• Sa. Dez 4th, 2021

Reisen

  • Startseite
  • Frankreich will Tourismusbranche mit 1,9 Milliarden beleben

Frankreich will Tourismusbranche mit 1,9 Milliarden beleben

Nach dem Corona-Knick sind zwar wieder mehr Touristen nach Frankreich gekommen, das Land will seinen Tourismussektor in den kommenden Jahren aber noch weiter nach vorne bringen.

Deutschlandtourismus: Hohe Buchungszahlen im Herbst

Seit Sommer laufen die Geschäfte im Deutschlandtourismus wieder an. Um die Branche zukunftsfest zu machen, sieht der Tourismusverband DTV sieht nicht nur die künftige Bundesregierung in der Pflicht.

Bester Corona-Monat: Airports trotzdem unzufrieden

Der Reiseaufschwung im Sommer war spürbar. Doch Zahlen der großen Airports zeigen, dass noch viel Luft nach oben ist. Der Heathrow-Chef glaubt zu wissen, was die Erholung bremst.

Pauschalreisen: Touristik organisiert Sicherungsfonds selbst

Die Pleite des Touristik-Konzern Thomas Cook hat gezeigt, dass Pauschalreisen in Deutschland nur unzureichend abgesichert waren. Der Staat musste einspringen und hat jetzt eine neue Lösung vorgestellt.

Corona-Pandemie belastet Erholung der Tourismusbranche

Sommer ist Reisezeit. Doch von dem Niveau vor der Corona-Krise ist die Tourismusbranche noch weit entfernt. Beim Reisekonzern Tui kommt ein Problem mit Großbritannien hinzu.

Tourismus im Krisenmodus: Auf Corona folgt Hochwasser

Hoteliers, Gastwirte, Campingplatzbetreiber und Co. in den Hochwasserkatastrophe-Gebieten stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Die Folgen für den Tourismus könnten über die Krisengebiete hinausreichen.

Luftfahrtkoordinator: «Flugscham» eher Stammtisch-Thema

Fliegen ohne dem Klima zu schaden, das ist noch nicht mehr als eine Vision. Regierung und Industrie wollen ausloten, wie es damit schneller gehen kann. Und wie sich Flugzeuge wieder…

Preise für gebrauchte Wohnmobile steigen teils stark an

Der Traum vom alten VW-Bus existiert für viele Menschen wohl nicht erst seit der Corona-Krise. In der Pandemie sind aber auch andere gebrauchte Wohnmobile und Vans stark gefragt.

Mallorca statt Schwarzwald – Deutsche Touristiker enttäuscht

Kein Geschäft zu Ostern und möglichst keine Reisen im In- und Ausland. Die Beschlüsse des Corona-Gipfels sorgen in der Reisebranche für Empörung. Einen kleinen Lichtblick gibt es nur am Mittelmeer.

Vorkasse bei Reisen soll abgeschafft werden

Verbraucherschützer fordern es schon länger: Reisende sollten bei Buchungen nicht schon Monate im Voraus bezahlen müssen, sondern erst, wenn sie einchecken. Jetzt kommt Rückenwind aus der Politik.

Pauschalreisen sollen bei Pleite über Fonds gesichert werden

Als der Reiseriese Thomas Cook pleite ging, musste der Staat eingreifen und Urlaubern ihre Anzahlungen erstatten. Das soll nicht noch einmal passieren. Ein neues Gesetz soll die Veranstalter selbst in…