• Do. Aug 18th, 2022

Tarif

  • Startseite
  • In deutschen Seehäfen wird wieder gearbeitet

In deutschen Seehäfen wird wieder gearbeitet

Für die Hafenlogistiker kommt der Arbeitskampf der Hafenarbeiter zur Unzeit. Schon jetzt stauen sich die Schiffe. Ein Tarifergebnis gibt es zwar noch nicht, aber auch keine Streiks mehr - zumindest…

Stillstand in Nordseehäfen – keine Streiks bis Ende August

Mit drei Streikrunden haben die Hafenarbeiter bislang versucht, Druck für einen neuen Tarifvertrag zu machen. Damit ist allerdings nun vorerst Schluss. Die Lage ist aufgeheizt.

Stillstand in den Häfen – keine Streiks bis Ende August

Mit drei Streiks haben die Hafenarbeiter bislang versucht, Druck für einen neuen Tarifvertrag zu machen. Damit ist vorerst Schluss: Ein Vergleich sieht eine Friedenspflicht bis Ende August vor.

Hafenarbeiter setzen zweitägigen Warnstreik fort

Nach sieben ergebnislosen Runden erhöhen die Hafenarbeiter mit einem weiteren Warnstreik den Druck auf die Arbeitgeber. Es ist der dritte Ausstand binnen weniger Wochen.

Keine Annäherung im Tarifkonflikt um Flughafen-Sicherheit

Sicherheit wird an Flughäfen besonders groß geschrieben. Die dafür zuständig sind, hätten mehr verdient, meint Verdi - und rief zum härtesten Warnstreik der Tarifrunde. Bewegung gibt es bislang nicht.

Nahverkehrskunden zahlen teils kräftig drauf

Steigende Sprit- und Stromkosten, die Verkehrswende, dazu der Absturz der Fahrgastzahlen in der Pandemie: Viele Verkehrsverbünde sehen sich gezwungen, ihre Tarife zu erhöhen.

Tarif-Beschäftigte verdienen bis zu 50 Prozent mehr

Job mit Tarifvertrag oder ohne - beim Einkommen kann das den entscheidenden Unterschied ausmachen. Teilweise ist die Lücke beträchtlich.

Neuer Bahnstreik? Lokführer wollen über Vorgehen informieren

Die Zeichen bei der Bahn stehen weiter auf Arbeitskampf: Am Freitag könnte die Lokführergewerkschaft GDL erneut Streiks ankündigen. Eine Rückkehr an den Verhandlungstisch ist nicht in Sicht.

Eilantrag von Lokführergewerkschaft zurückgewiesen

Der Konflikt zwischen der GDL und der Deutschen Bahn ist noch im vollen Gange. Nun muss die Gewerkschaft einen Rückschlag einstecken. Ein Eilantrag wurde in einer weiteren Instanz zurückgewiesen.

Bahn: Mögliche Streiks sind «überflüssig» und «unnötig»

Am Freitag will sich die GDL zum weiteren Vorgehen im Tarifkonflikt äußern - auch Streiks könnten angekündigt werden. Die Bahn fordert die Gewerkschaft derweil auf, wieder zu verhandeln.

Bahn und Lokführer verhandeln – GDL zeigt sich streikbereit

Vorsicht an der Bahnsteigkante - bei der Deutschen Bahn hat eine neue Tarifrunde mit den Lokführern begonnen. Streiks sind nicht ausgeschlossen. Aber erstmal wird verhandelt.

Bahn legt es auf Streiks an

Beginn der Tarifrunde bei der Deutschen Bahn. Die Stimmmung ist im Vorfeld angespannt. Die Bahn wolle keine Kompromisse, heißt es von der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer.