• Do. Jun 20th, 2024

Kriminalität

  • Startseite
  • Firmenchef-Umfrage: Über 70 Prozent fürchten Cyberangriff

Firmenchef-Umfrage: Über 70 Prozent fürchten Cyberangriff

Die Dunkelziffer bei Cyberattacken gehen hoch, Schätzungen zufolge steigen die Schäden Jahr für Jahr. In den Führungsetagen der Unternehmen herrscht länderübergreifend Besorgnis.

Firmenchef-Umfrage: Über 70 Prozent fürchten Cyberangriff

Die Dunkelziffer bei Cyberattacken gehen hoch, Schätzungen zufolge steigen die Schäden Jahr für Jahr. In den Führungsetagen der Unternehmen herrscht länderübergreifend Besorgnis.

Lindner bei Zoll-Einsatz: Es gibt viel zu viel Schwarzarbeit

Durch Schwarzarbeit gehen dem Staat jährlich Millionen-Einnahmen verloren. Darauf weist Finanzminister Lindner hin, der in Berlin einen Einsatz des Zolls auf einer Baustelle begleitet.

Lindner bei Zoll-Einsatz: Es gibt viel zu viel Schwarzarbeit

Durch Schwarzarbeit gehen dem Staat jährlich Millionen-Einnahmen verloren. Darauf weist Finanzminister Lindner hin, der in Berlin einen Einsatz des Zolls auf einer Baustelle begleitet.

Betrug mit EU-Geldern: 22 Festnahmen und Geld beschlagnahmt

In Italien hat die Polizei 22 Menschen festgenommen und 600 Millionen Euro aus einem EU-Aufbauprogramm beschlagnahmt. Acht Verdächtige befinden sich in Untersuchungshaft.

Wirecard-Prozess: Diese Strafe droht bei Geständnis

Nach dem Kronzeugen Bellenhaus erwägt nun auch der zweite der drei Angeklagten ein Geständnis. Eine Verständigung mit der Staatsanwaltschaft und der Kammer könnte sich jetzt noch lohnen.

Wirecard-Prozess: Diese Strafe droht bei Geständnis

Nach dem Kronzeugen Bellenhaus erwägt nun auch der zweite der drei Angeklagten ein Geständnis. Eine Verständigung mit der Staatsanwaltschaft und der Kammer könnte sich jetzt noch lohnen.

Signa-Gruppe: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Geldwäsche

In Zeiten billiger Kredite baute der österreichische Unternehmer René Benko ein Immobilien- und Firmenimperium auf. Nun prüfen Staatsanwälte den Verdacht, dass es in der Firmengruppe kriminell zuging.

Stromausfall bei Tesla – Debatte um Schutz der Infrastruktur

Der Angriff auf die Stromversorgung mit gewaltigen Folgen für den Autobauer Tesla in Grünheide hat die Politik aufgeschreckt. Wie kann der Staat die Energieversorgung als kritische Infrastruktur schützen?

Stromausfall bei Tesla – Debatte um Schutz der Infrastruktur

Der Angriff auf die Stromversorgung mit gewaltigen Folgen für den Autobauer Tesla in Grünheide hat die Politik aufgeschreckt. Wie kann der Staat die Energieversorgung als kritische Infrastruktur schützen?

Tesla-Werk steht nach mutmaßlichem Anschlag weiter still

Das Tesla-Werk in Grünheide steht weiter still. Das Unternehmen rechnet mit einem immensen Schaden. In der Politik ist von terroristischen Zügen die Rede.

Tesla-Werk steht nach mutmaßlichem Anschlag weiter still

Das Tesla-Werk in Grünheide steht weiter still. Das Unternehmen rechnet mit einem immensen Schaden. In der Politik ist von terroristischen Zügen die Rede.

Tesla-Werk steht nach mutmaßlichem Anschlag weiter still

Das Tesla-Werk in Grünheide steht weiter still. Das Unternehmen rechnet mit einem immensen Schaden. In der Politik ist von terroristischen Zügen die Rede.

Bafin fordert von Deutscher Bank mehr Bemühen bei Geldwäsche

Seit Jahren müht sich die Deutsche Bank, Defizite bei der Bekämpfung von Geldwäsche abzustellen. Der Aufsicht scheinen die Fortschritte nicht zu reichen.

100 Tage Wirecard-Prozess: Ex-Vorstandschef Braun in Not

Im Münchner Wirecard-Prozess hat sich Ex-Vorstandschef Braun für unschuldig erklärt und alle Vorwürfe zurückgewiesen. Am 100. Prozesstag ist deutlich: Das Verfahren läuft nicht in seinem Sinne.

Wirecard-Prozess: Anwalt wirft Richter Verschleierung vor

Im Wirecard-Prozess ist das Klima gereizt. Der als mutmaßlicher Betrüger angeklagte Ex-Vorstandschef Braun bestreitet nicht nur die Vorwürfe, sondern sieht sich von den Richtern benachteiligt.

Betrug mit Falschgeld im großen Stil – Doppeltes Pech

Der 500-Euro-Schein wird seit Jahren nicht mehr ausgegeben. Dennoch spielen Fälschungen der lilafarbenen Banknoten bei jüngsten Betrügereien eine große Rolle.

Gericht: Wirecard-Prozess verlängert sich bis Dezember

Seit über einem Jahr versucht das Münchner Landgericht, im Wirecard-Prozess die Wahrheit herauszufinden. Das Großverfahren um den mutmaßlich größten Betrugsfall in Deutschland wird sich ziehen.

Gericht: Wirecard-Prozess verlängert sich um fast ein Jahr

Seit über einem Jahr versucht das Münchner Landgericht, im Wirecard-Prozess die Wahrheit herauszufinden - bislang vergeblich. Der Prozess wird daher deutlich länger dauern.

Früherer Wirecard-Finanzvorstand angeklagt

Gemeinsam mit dem Vorstandschef habe er zu hohe Zahlen ausgewiesen. Durch sein Handeln sei den Banken ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro entstanden, so die Anklage.