• Di. Dez 6th, 2022

Konjunktur

  • Startseite
  • Volkswirte für höhere Steuer auf sehr hohe Einkommen

Volkswirte für höhere Steuer auf sehr hohe Einkommen

Wer viel Geld verdient, muss viel Geld an das Finanzamt zahlen. Einer Befragung zufolge plädieren Experten für einen höheren Reichensteuersatz. Bei welchen Einkommen soll er greifen?

Wirtschaftsstimmung in Eurozone hellt sich deutlich auf

Hohe Energiepreise und Inflation, dazu Lieferkettenprobleme: Dennoch geht es laut Europäischer Kommission wieder etwas bergauf. Aber ist jetzt auch eine Trendwende zu erwarten?

Wirtschaft behauptet sich – «Rezession verliert Schrecken»

Inflation und Energiekrise belasten Verbraucher und Unternehmen. Dennoch schlägt sich Europas größte Volkswirtschaft im Sommer besser als angenommen. Die Zukunftssichten sind nicht mehr ganz so trübe.

Deutsche Wirtschaft im Sommer deutlich gewachsen

Die deutsche Wirtschaft behauptet sich in einem schwierigen Umfeld. Trotz hoher Inflation und wirtschaftlicher Folgen des Ukraine-Krieges steht Europas größte Volkswirtschaft besser da, als zunächst angenommen.

Ifo-Geschäftsklima steigt – Pessimismus lässt merklich nach

Energiekrise, Inflation und Lieferprobleme: Die wirtschaftlichen Aussichten auf den Winter sehen düster aus. Ein Hoffnungsschimmer kommt jetzt vom wichtigsten deutschen Konjunkturbarometer.

OECD erwartet für 2023 langsameres Wirtschaftswachstum

Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine schlägt sich deutlich auf das weltweite Wirtschaftswachstum nieder. Damit es wieder bergauf geht, müssen laut der OECD verschiedene Faktoren zusammen kommen.

Verbraucherstimmung verbessert sich überraschend deutlich

Es ist laut EU-Kommission der zweite Anstieg in Folge und der höchste Wert seit fünf Monaten.

Inflation in Eurozone steigt auf Rekordwert von 10,6 Prozent

Erneuter Rekord: Die Verbraucherpreise stiegen im Oktober abermals an, die Inflation kletterte damit auf einen Rekordwert von 10,6 Prozent - nicht nur durch die erhöhten Energiepreise.

Wirtschaftsministerium erwartet Rezession im Winter

Ukraine-Krieg, Energiekrise, Rekordinflation - das Umfeld für die deutsche Wirtschaft ist alles andere als günstig. Aber noch gibt es ein leichtes Wachstum.

Wirtschaftsweise wollen Spitzenverdiener stärker belasten

Deutschland steht vor einer Rezession, die Energiepreiskrise belastet einkommensschwache Haushalte. Der Staat nimmt Milliarden an Schulden für Entlastungen auf. Was nun ein Beratergremium fordert.

Zahl der Unternehmensinsolvenzen zuletzt rückläufig

Die wirtschaftliche Lage ist zwar angespannt, dennoch ging die Zahl der Firmeninsolvenzen im Oktober leicht zurück. Ein Grund zur Entwarnung sei das jedoch nicht.

Vogelgrippe und Ukraine-Krieg: Weihnachtsgänse sind knapp

Steigende Energie- und Lebensmittelkosten machen auch der Gastronomie zu schaffen. Das merken die Gäste bei beliebten Festessen wie der Martins- oder Weihnachtsgans.

Rezessionsangst und Rekordgewinne – wie geht das zusammen?

In der Krise verdienen Konzerne Milliarden, es gibt positive Wirtschaftsdaten und zuversichtliche Töne in Umfragen. Ist die Lage der deutschen Wirtschaft doch nicht so hoffnungslos? Fragen und Antworten.

Chinas Außenhandel verliert stärker an Fahrt als erwartet

Wegen der strikten Corona-Maßnahmen und schwacher Auslandsnachfrage sind die Ausfuhren erstmals seit über zwei Jahren zurückgegangen. Für die zweitgrößte Volkswirtschaft eine weitere Hiobsbotschaft.

Deutsche Produktion steigt stärker als erwartet

Die reale Produktion im produzierenden Gewerbe ist im September gegenüber August um 0,6 Prozent gestiegen. Ökonomen schauen trotz des Anstiegs eher skeptisch auf die weitere Entwicklung.

Chinas Exporte sinken erstmals seit mehr als zwei Jahren

Die strikten Corona-Maßnahmen und eine schwache Nachfrage aus dem Ausland belasten die chinesische Exportmaschinerie. Für die zweitgrößte Volkswirtschaft eine weitere Hiobsbotschaft.

Konsumenten schränken sich wegen Rezessions-Sorgen ein

Die hohen Kosten für Energie und Lebensmittel schlagen deutschlandweit aufs Portemonnaie. Weil viele Menschen eine Rezession fürchten, machen sie in anderen Lebensbereichen Abstriche.

Erzeugerpreise in Eurozone steigen etwas langsamer

Das Statistikamt Eurostat meldet, dass der Anstieg der Erzeugerpreise sich im September etwas abgeschwächt hat. Allerdings liegen sie nach wie vor auf hohem Niveau.

EZB-Präsidentin: Hohe Inflation darf sich nicht festsetzen

Die Teuerungsrate in der Eurozone wird laut Christine Lagarde wohl noch einige Zeit sehr hoch sein. Die EZB will dagegen Maßnahmen ergreifen.

Fed deutet kleinere Zinserhöhungen an – kein Ende in Sicht

Sechs Mal hat die Fed dieses Jahr den Leitzins angehoben, teils in Riesenschritten. Damit könnte zwar bald Schluss sein - doch wer glaubt, dass sich die USA von strenger Geldpolitik…