• Mo. Sep 27th, 2021

Konjunktur

  • Startseite
  • Volkswirte glauben nicht an eine galoppierende Inflation

Volkswirte glauben nicht an eine galoppierende Inflation

3,9 Prozent Preissteigerung im August - bei Verbrauchern klingelten die Alarmglocken. Politiker versuchten, die Zahlen für ihre Belange im Wahlkampf zu nutzen. Volkswirte mahnen dagegen zur Ruhe.

Kräftige Konjunkturerholung vertagt aufs kommende Jahr

Materialknappheit bremst die eigentlich boomende deutsche Industrie. Das hat Folgen für Europas größte Volkswirtschaft in diesem Jahr. Doch es gibt auch Wachstumsgewinner.

Ifo-Institut senkt Wachstumsprognose auf 2,5 Prozent

Für den Sommer war eine kräftige Erholung der Wirtschaft erwartet worden. Doch die lässt noch auf sich warten. Auch Lieferengpässse machen den produzierenden Unternehmen zu schaffen.

Ifo-Institut erwartet nur 2,5 Prozent Wirtschaftswachstum

Für den Sommer war eine kräftige Erholung der Wirtschaft erwartet worden. Doch die lässt noch auf sich warten. Auch Lieferengpässse machen den produzierenden Unternehmen zu schaffen.

OECD: Anziehende Weltwirtschaft vom Impffortschritt abhängig

Internationale Zusammenarbeit beim Impfen ist laut OECD für die Pandemiebekämpfung unerlässlich. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Wirtschaft schneller erholt als erwartet.

BDI senkt Konjunkturprognose – schwächerer Privatkonsum

Die Krise in der Wirtschaft bleibt sichtbar. Der Bundesverban der Deutschen Industrie (BDI) hat nun seine Progonose für den weiteren Jahresverlauf nach untern korrigiert.

Inflation in Eurozone auf höchsten Stand seit fast 10 Jahren

Die Verbraucherpreise sind gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Laut einer zweiten Schätzung des Statistikamts Eurostat stiegen sie um 3,0 Prozent.

Wirtschaftsforscher senken ihre Prognosen

Elektronik-Chips, Stahl, Verpackungsmaterial - die Liste fehlender Vorprodukte für die Industrie ist lang. Jetzt schlägt sich der Materialmangel auch in den Prognosen der Wirtschaftsforscher nieder.

Großhandelspreise mit stärkstem Anstieg seit 1974

Lieferprobleme im Welthandel und steigende Rohstoffpreise machen viele Produkte im Großhandel teurer. Die Verbraucher müssen beim Einkauf mit höheren Preisen rechnen.

Ökonom Fratzscher: Corona-Risiken werden unterschätzt

Die Konjunktur brummt, Arbeitslosenzahlen sinken, Menschen gehen wieder einkaufen - ist die Corona-Krise zumindest wirtschaftlich vorbei? Nein, sagt DIW-Präsident Marcel Fratzscher.

Streit um EU-Stabilitätspakt – Scholz: Regeln flexibel genug

In der Debatte um die Rückkehr zur Haushaltsdisziplin nach der Corona-Krise werden in der EU erste Bruchlinien sichtbar. Geht es zurück zu strengen Obergrenzen für Schulden und Ausgaben?

Weniger Firmenpleiten dank Corona-Sonderregeln

Die Pleitewelle infolge der Pandemie ist ausgeblieben - bislang zumindest. Bei den Amtsgerichten sank die Zahl der Fälle zuletzt sogar. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Volkswirte: Wirtschaft im Sommerhoch – Abkühlung im Herbst

Die deutsche Wirtschaft ist im Sommer-Boom. Doch Lieferengpässe und die vierte Corona-Welle könnten diesen bremsen.

Sinkende Konsumlust – Corona-Sorgen und steigende Preise

Der Privatkonsum hat die deutsche Wirtschaft im Frühjahr in Schwung gebracht. Doch jetzt sinkt die Kauflaune der Menschen. Gute Nachrichten gibt es dagegen vom Arbeitsmarkt und von Top-Konzernen.

Erholung schwächelt: China will Wachstum ankurbeln

China setzt auf eine Null-Covid-Strategie und eine schnelle Erholung der Wirtschaft. Doch die lässt gerade auf sich warten. Die Wachstumsziele will das Land jedoch nicht aufgeben.

Inflation und Corona trüben Konsumklima

Die Verbraucher sind offenbar weniger in Kauflaune als zuletzt. Neben Corona dürfte dabei auch die Inflation eine Rolle spielen.

Ifo-Geschäftsklima trübt sich erneut ein

Der letzte Lockdown liegt schon eine Weile zurück - und dennoch geht es in vielen Chefetagen der Unternehmen mit Blick auf die kommenden Monate alles andere als optimistisch zu. Das…

Fiskus tief in roten Zahlen – Konjunktur springt wieder an

Die Bewältigung der Pandemie reißt auch im ersten Halbjahr 2021 tiefe Löcher in den Staatshaushalt. Gute Nachrichten hat das Statistische Bundesamt hingegen zur Konjunktur.

Deutsche Wirtschaft wächst im zweiten Quartal um 1,6 Prozent

Die Konsumlust der Verbraucher bringt die Wirtschaft nach dem Ende des Corona-Lockdowns wieder in Schwung. Im Staatshaushalt macht sich die Konjunkturerholung allerdings noch nicht bemerkbar.

Ifo-Institut: Mehr Jobs durch niedrigere Unternehmenssteuern

Das Ifo-Institut hat gerechnet und kommt zu dem Schluss: Niedrigere Steuern für Unternehmen würden sich langfristig für den Staat auszahlen.