• Mi. Jun 16th, 2021

Konjunktur

  • Startseite
  • Scholz: Aufbruch Ost statt Nachbau West

Scholz: Aufbruch Ost statt Nachbau West

Ostdeutsche Ministerpräsidenten betonen auf dem Ost-Wirtschaftsforum die Stärken ihrer Länder für industrielle Innovationen. Finanzminister Scholz mahnt einen eigenen Weg der neuen Länder an.

Scholz mahnt zu neuem Aufbruch Ost

«Mut zum Vorsprung» lautet das Motto des diesjährigen Ostdeutschen Wirtschaftsforums, zu dem sich zahlreiche namhafte Referenten versammeln. Allein drei Bundesminister sind darunter.

Produktion und Aufträge: Engpässe bremsen deutsche Industrie

Der Produktionseinbruch schien überwunden, jetzt gehen die guten Zahlen in der deutschen Industrie wieder leicht nach unten. Nur ein kleiner Dämpfer - oder ein erstes Zeichen für größere Probleme?

Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Mai gesunken

Die Prognosen waren eher düster, eine Insolvenzwelle war befürchtet worden. Bis jetzt aber ist sie ausgeblieben - und die Unternehmen scheinen für die Zukunft gewappnet zu sein.

Industrie erwartet langsamere Produktionssteigerung

Die Industrie in Deutschland steht auch weit nach einem Jahr Corona-Pandemie vergleichsweise gut da. Einen leichten Rückgang verzeichnen nur wenige Branchen.

Bis zu vier Prozent Wachstum in diesem Jahr

Rezession besser überstanden als von vielen erwartet: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier rechnet mit einer positiven Entwicklung der deutschen Wirtschaft noch in diesem Jahr.

Ein Jahr «Wumms»-Paket – Was ist davon geblieben?

Kinderbonus, Unternehmenshilfen, Mehrwertsteuersenkung - der Bund wollte kräftig nachhelfen, damit Deutschland die Corona-Trendwende schafft. Was hat das berühmte Paket mit dem «Wumms» gebracht?

Industriestimmung steigt in Eurozone auf Rekordhoch

Auch im Mai erreicht die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone eine Bestmarke. Bereits im April hatte der Indikator den bis dahin höchsten Wert erreicht.

Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft bereit für Aufschwung

Volle Auftragsbücher, eine abflauende Corona-Pandemie: Die Zeichen für eine Belebung der Konjunktur stehen gut. Mit saisonbedingtem Rückenwind dürfte auch die Arbeitslosigkeit deutlich sinken.

Studie: Homeoffice senkt Bruttoinlandsprodukt

Rund 30 Prozent der Angestellten in Deutschland arbeiten derzeit zuhause statt im Büro. Das wirkt sich unter anderem auf Gastronomie, stationären Einzelhandel und den Personennahverkehr aus.

Vollbremsung der deutschen Wirtschaft zu Jahresbeginn

Die erneuten Beschränkungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie hinterlassen zu Beginn des Jahres 2021 deutliche Spuren in Europas größter Volkswirtschaft. Doch die Hoffnung auf einen baldigen Konjunkturaufschwung wächst.

Ifo-Geschäftsklima steigt auf Zweijahreshoch

Nach der Durststrecke im Winter kehrt in der deutschen Wirtschaft der Optimismus zurück - sogar in den besonders betroffenen Branchen Gastgewerbe und Tourismus.

ZEW-Konjunkturerwartungen auf höchstem Stand seit 21 Jahren

Die Fortschritte beim Kampf gegen die Pandemie sorgen für eine überraschend gute Stimmung bei Finanzexperten. Deutlich trister sieht das Bild aber aus, wenn es um die aktuelle Lage geht.

Lockdown bremst deutsche Wirtschaft zu Jahresbeginn aus

Die konjunkturelle Erholung in Deutschland ist vorerst gestoppt. Im ersten Quartal schrumpfte die Wirtschaftsleistung. Doch schon im Frühjahr könnte es wieder aufwärts gehen.

Wirtschaft in Eurozone schrumpft weniger als befürchtet

Die Corona-Maßahmen im Winter belasten die Wirtschaft. Dennoch ist die Wirtschaftsleistung weniger gesunken als erwartet. Auch bei der Arbeitslosigkeit gibt es eine positive Tendenz.

US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal trotz Pandemie

Dank des rasanten Impf-Tempos und gewaltiger Konjunkturhilfen hellt sich die wirtschaftliche Lage in den USA auf. Ist eine Rückkehr zu wirtschaftlichen Verhältnissen wie vor der Pandemie in Sicht?

Altmaier rechnet bald mit Aufschwung – Öffnungen im Sommer?

Einem steilen Absturz folgt ein steiler Aufstieg: Auf das «V»-Szenario haben viele in der Corona-Krise gesetzt. Trotz einer Delle ist sich der Wirtschaftsminister sicher: Ab dem zweiten Quartal geht es…

Bundesregierung hebt Konjunkturprognose an

2020 war die Wirtschaft wegen Corona eingebrochen. Für dieses Jahr rechnet die Bundesregierung mit einem Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts von 3,5 Prozent.

Bundesregierung legt neue Konjunkturprognose vor

2020 war die Wirtschaft wegen Corona eingebrochen. Wie wird sich die Konjunktur im laufenden Jahr entwickeln? Heute legt die Bundesregierung ihre Prognose vor.

Ifo-Geschäftsklima hellt sich nur leicht auf

Immer mehr Menschen werden in Deutschland gegen Corona geimpft. Die Bundesregierung will ihre Konjunkturprognose anheben, die Unternehmen bleiben vorsichtig.