• Mi. Jul 6th, 2022

Lebensmittel

  • Startseite
  • Sinkende Umsätze in der Fleischindustrie

Sinkende Umsätze in der Fleischindustrie

Die Lebensmittelpreise kennen zurzeit nur eine Richtung: aufwärts. Mitten in der Grillsaison gibt es aber einen Lichtblick: Die Preise für Hackfleisch, Bratwurst und Steaks geraten ins Rutschen.

Oetker-Gruppe wächst trotz Aufspaltung

Der Dr.-Oetker-Gruppe geht es gut - trotz Pandemie und Aufspaltung. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Albert Christmann, zeigt sich allerdings zurückhaltend bei der Prognose für dieses Jahr.

Bauerntag hat Ukraine-Krieg und Nahrungspreise im Blick

Russlands Krieg gegen die Ukraine hat auch weitreichende Folgen für die Lebensmittelmärkte: Preise für die Verbraucher steigen, diverse Kosten für die Höfe auch. Wie reagieren Politik und Branche darauf?

EU: Moskau blockiert Getreide-Exporte aus der Ukraine

Mit der Blockade der Schwarzmeerhäfen für Getreideexporte droht eine weltweite Nahrungskrise. Die UN bemüht sich um Lösungen - doch Moskau blockiert.

Deutscher EU-Agrar-Plan: EU-Kommission übt deutliche Kritik

Ein 30 Milliarden Euro schwerer Strategieplan Berlins ist Brüssel zu unkonkret. Dieser sollte zeigen, wie die deutsche Landwirtschaft Ernährungssicherheit und Umweltfreundlichkeit vereint - aber es gibt Zweifel.

Ukraine: Teils dramatischer Rückgang bei Aussaatflächen

Hafer, Raps, Sojabohnen - die Anbaufläche ist in der Ukraine für einige Produkte stark zurückgegangen. Die Vereinten Nationen warnen vor einer Lebensmittelkatastrophe.

Bio-Blues – Käufer werden bei Öko-Ware zurückhaltender

Einkaufen mit gutem Gewissen, das muss man sich auch leisten können. Wenn Heizen, Tanken und Strom teurer werden, schnallen Verbraucher beim Einkauf den Gürtel enger. Aber nicht bei allen Produkten.

Weniger Bio: Kunden achten beim Einkauf stärker aufs Geld

Höhere Standards in der Tierhaltung und beim Umweltschutz, weniger Schadstoffe - den höheren Preis für Bio zahlten zuletzt immer mehr Menschen. Momentan kann das aber nicht mehr jeder.

Fleischersatzprodukte sind weiter im Trend

Der Fleischkonsum in Deutschland sinkt seit Jahren. Davon profitieren vegetarische und vegane Alternativen. Und die Fleischbranche stellt sich darauf ein.

Molkereien: Milch und Käse könnten noch teurer werden

Viele Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten bereits deutlich teurer geworden. Der Molkerei-Verband glaubt, dass dieser Trend für seine Produkte noch weitergeht.

Gartenmärkte spüren Trend zum Selbstversorgertum

Radieschen auf dem Balkon, Tomaten im Garten, Salat im Hochbeet: Immer mehr Hobbygärtner versuchen sich in Sachen Selbstversorgung. Dass dieser Trend derzeit nochmal anzieht, hat einen aktuellen Anlass.

Umweltbundesamt für Obst und Gemüse ohne Mehrwertsteuer

Die heftigen Preissprünge an den Supermarktkassen fachen die Debatte über Steuerentlastungen bei Nahrungsmitteln an. Besonders im Blick stehen Produkte wie Obst und Gemüse - nicht nur aus Kostengründen.

Nestlé will Preise weiter anheben

Die Ausgaben für Rohstoffe und Energie steigen kräftig. Der Lebensmittelriese Nestlé reicht die höheren Kosten an die Verbraucher weiter. Ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht.

Nestlé reicht höhere Kosten über Preiserhöhungen weiter

Nestlé hat die Preise angezogen und verbucht ein Umsatzplus. Mit weiteren Erhöhungen will der Schweizer Konzern auf die Kosteninflation reagieren.

Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte steigen

Die Preise für Getreide, Kartoffeln und Co. sind im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat so stark gestiegen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Angesichts des Ukraine-Kriegs könnten sie noch teurer…

Ostereier werden teurer – kein Engpass zu befürchten

Das Ei ist ein Symbol neuen Lebens, das Bemalen von Eiern ein uralter Brauch heidnischen Ursprungs. Vor dem diesjährigen Osterfest sind Eier teurer, doch es droht kein Mangel.

Nudelhersteller kämpfen mit hohen Kosten und erhöhen Preise

Der Ukraine-Krieg hat Folgen für die Nudelhersteller in Deutschland. Deren Kosten für Rohstoffe, Energie und Logistik steigen. Verbraucher müssen sich auf steigende Preise einstellen.

Molkereien: Milchprodukte werden noch teurer

Preiserhöhungen für gestiegene Produktionskosten bei den Landwirten für Futtermittel, Dünger und Kraftstoff dürften auch Milchprodukte laut Molkereiwirtschaft bald noch teurer machen.

Süßwarenindustrie schlägt Alarm

Hohe Kosten und stockende Lieferketten - die Süßwarenhersteller befürchten Produktionseinbrüche in einem existenzbedrohenden Maße.

Ukraine-Krieg belastet Honig-Markt

Schlechte Nachrichten für Honig-Liebhaber: Der Verband befürchtet Verknappungen und Preissteigerungen. Wegen des Krieges fehlen die Honigmengen, die normalerweise aus der Ukraine importiert werden.