• Do. Jan 20th, 2022

Industrie

  • Startseite
  • Energie treibt Erzeugerpreise auf Rekordniveau

Energie treibt Erzeugerpreise auf Rekordniveau

Die Verbraucherpreise steigen vor allem wegen teurerer Energie auf immer neue Höhen. Die Erzeugerpreise, die sich ebenfalls auf Ausgaben der Bürger auswirken, stiegen jetzt auf einen Nachkriegsrekord.

Industrie befürchtet «Stop-and-go-Jahr»

Die Industrie beschäftigt rund acht Millionen Menschen. Die Folgen der Corona-Krise belasten die Firmen weiter. Bei wichtigen Zukunftsthemen gibt es große Unsicherheiten.

Kein «Post-Corona-Boom»: BDI mit «verhaltener Zuversicht»

Der Industrieverband rechnet zwar mit einem Aufschwung und sieht volle Auftragsbücher. Aber Corona und Lieferschwierigkeiten könnten erneut für ein «Stop-and-Go-Jahr» sorgen.

Brexit belastet zwei Drittel der britischen Industrie

Der EU-Austritt Großbritanniens macht den britischen Industrieunternehmen zu schaffen. Einer Umfrage zufolge geben zwei von drei Unternehmen an, der Brexit habe ihr Geschäft moderat oder signifikant belastet.

Aufträge für Industrie steigen überraschend deutlich

Die Nachschubprobleme sorgen in der deutschen Industrie für Ernüchterung. Nun gibt es einen Hoffnungsschimmer: Vor allem aus einer Region zogen die Aufträge im November an.

Bayer meldet Erfolg in Glyphosat-Prozess in den USA

Bayer hat sich im Streit um den Unkrautvernichter Glyphosat wohl durchgesetzt. Von dem Urteil des höchsten US-Gerichts hatte sich der Chemiekonzern einen Befreiungsschlag erhofft.

Weiterer Dämpfer für Konjunktur: Auftragseingang sinkt

Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft trüben sich weiter ein. Die Bestellungen in der Industrie sinken kräftig. Zu Buche schlägt eine rückläufige Nachfrage aus dem Ausland.

Schaeffler schließt Werk in Brandenburg

Der fränkische Autozulieferer Schaeffler wird sein Werk in Brandenburg schließen. Ziel sei es, möglichst vielen der rund 330 Mitarbeiter Stellen an anderen Standorten anzubieten.

Energie- und Klimapolitik: Industrie fordert Entlastungen

Der Wechsel von Erdgas zu klimaneutralen Energiequellen wird deutliche Mehrkosten für viele Branchen zur Folge haben. Der Industrie-Präsident hat konkrete Forderungen an die Politik.

Mehr Corona-Fälle: Industrie rechnet mit schwierigem Winter

Lieferengpässe und Materialmangel belasten die Produktion deutscher Hersteller dem BDI zufolge stärker als in anderen Industrieländern. Die vierte Corona-Welle könnte das Problem verschärfen.

Auftragsbestand in Industrie auf Höchststand

Es ist der höchste Wert seit Einführung der Statistik im Januar 2015. Laut Statistisches Bundesamt war der Auftragsbestand im September 2,4 Prozent höher als im Vormonat.

Industrie drosselt im Corona-Krisenjahr 2020 Investitionen

Im vergangenen Jahr hat die deutsche Industrie 60,8 Milliarden Euro in Sachanlagen investiert. Das waren knapp 9,8 Milliarden Euro weniger als im Vorjahr.

General Electric plant Aufspaltung in drei Unternehmen

Werden Konzerne irgendwann so groß, dass sie sich selbst im Weg sind? Siemens und Philips verkaufen immer wieder Firmenteile oder bringen sie an die Börse. Jetzt zerschlägt sich der US-Konkurrent…

General Electric: Aufspaltung in drei Unternehmen

Bis 2024 soll die Aufspaltung in die drei neuen börsennotierten Unternehmen bei GE über die Bühne gehen. Danach will man sich auf die Luftfahrt fokussieren.

Corona-Zahlen: 3G am Arbeitsplatz für Wirtschaft eine Option

Die Wirtschaft schlägt wegen der steigenden Corona-Zahlen Alarm. Der Industriepräsident fordert Konzepte, um die Welle zu brechen. Das könnte Folgen auch für Beschäftigte haben.

Bosch investiert 400 Millionen Euro in Chipfertigung

Der Halbleitermangel bringt weltweit zahlreiche Branchen ins Stocken, allen voran die Autoindustrie. Grund genug für Zulieferer Bosch, noch einmal Millionenbeträge in die Technik zu investieren.

General Electric erhöht Jahresziele nach Gewinnsprung

Im dritten Quartal 2021 kam es zu einem bereinigten Gewinn um 55 Prozent. Damit wurden die Vorhersagen der meisten Analysten übertroffen.

Weniger Autos und schwache Zahlen

Kurzarbeit bei Mercedes-Benz, Produktionsverlust bei Renault: Weltweit leidet die Industrie unter der Chipkrise. Das trifft sogar Unternehmen, die man eigentlich unter den Gewinnern vermuten würde.

Energiepreise belasten Industrie – Inflationsrate steigt

Nicht nur für die Bürger sind schnell steigende Energiepreise ein Grund zur Sorge. Auch die Industrie leidet. Europaweit steigt die Inflationsrate auf den höchsten Stand seit der internationalen Finanzkrise.

Erzeugerpreise steigen so stark wie seit 1974 nicht mehr

Verantwortlich sind vor allem Preissprünge bei Energie. Erdgas verteuerte sich im September im Vergleich zum Vormonat um fast 60 Prozent.