• Do. Mai 26th, 2022

Handel

Allianz: Häfen weltweit überlastet

Handel und Industrie ächzen unter Nachschubmangel - ob Autos, Baustoffe, Dünger oder Stahl. Ein schnelles Ende der Probleme in der Schifffahrt ist laut Allianz nicht in Sicht.

Trotz Abschreibungen in Russland: Metro wird optimistischer

Dank guter Geschäfte mit Hotels und Restaurants nach dem Wegfall vieler Corona-Einschränkungen rechnet der Metro-Konzern im laufenden Geschäftsjahr mit mehr Gewinn und Umsatz.

Exportwachstum kann Chinas Sorgen nicht vertreiben

Die Corona-Lockdowns und der Ukraine-Krieg belasten das Wachstum in China. Zwar steigen die Ausfuhren der zweitgrößten Wirtschaftsnation, aber die Importe erlahmen. Auch Deutschlands Exporteure leiden.

Chinas Exporte besser als erwartet – aber Importe fallen

China bereitet sich auf schwierigere Zeiten vor. Noch konnten die Ausfuhren kräftig zulegen. Aber die Unsicherheiten drücken schon auf die Importe. Darunter müssen auch Deutschlands Exporteure leiden.

Rewe will nicht alle Preissteigerungen weitergeben

Auch bei Lebensmitteln steigen wegen der hohen Energiepreise die Kosten auf allen Ebenen. Der Handelskonzern Rewe will trotzdem nicht alle Mehrkosten auf die Kunden abwälzen.

Deutsche kaufen wieder etwas mehr Autoreifen

Es läuft wieder runder im Reifengeschäft. Pandemiebedingt waren die Reifenverkäufe 2020 eingebrochen. 2021 kauften die Deutschen wieder mehr Reifen - allerdings längst nicht so viele wie vor Corona.

Wachstumsmarkt Haustier: Fressnapf und Co. boomen

Das lukrative Geschäft mit der Tierliebe lockt mittlerweile neue Wettbewerber an. Finanzinvestoren drängen mit ihren Milliarden auf den Markt. Und auch mancher Handelsriese hat wohl noch Pläne.

Brexit vermiest Floristen und Weinhändlern den Valentinstag

Neue Kontrollen, verzögerte Lieferzeiten, steigende Kosten: Der Tag der Liebe ist für Floristen und Weinhändler in Großbritannien kein Anlass zur Freude - eine Folge des Brexit.

Kofferhersteller navigieren aus der Corona-Krise

Die coronabedingten Reisebeschränkungen forderten die Kofferindustrie heraus. Umsätze brachen dramatisch ein. Reisen und Handel veränderte sich. Trotzdem blickt die Branche positiv in die Zukunft.

Verbraucherschützer wollen schnelles Recht auf Reparatur

Ob Spülmaschine, Kühlschrank oder Tablet - reparieren lohnt sich oft kaum. Verbraucherschützer machen jetzt Druck, dass die Bundesregierung ihr Versprechen einhält und das ändert.

Ikea will weltweit Preise deutlich erhöhen

Als Folge der Corona-Pandemie ist der Umsatz beim Möbelhändler Ikea gesunken. Das Unternehmen reagiert mit Preiserhöhungen.

KaDeWe-Eigentümer übernehmen Luxus-Kaufhauskette Selfridges

Die britische Kaufhauskette Selfridges war seit 2003 in der Hand einer kanadischen Unternehmerfamilie. Jetzt wird sie von den Eigentümern des Berliner KaDeWe übernommen.

Verkaufsautomaten: Absturz beim Bürokaffee und neue Märkte

Corona wirbelt die Verkaufsautomaten-Branche kräftig durcheinander. Das Hauptgeschäft mit dem Bürokaffee leidet, doch es öffnen sich auch neue Felder - sei es mit Frischware oder bei der Verteilung von Schraubenziehern.

Kunden geben mehr für Schmuck und Uhren aus

Wie für viele Händler ist das Weihnachtsgeschäft auch in der Schmuck- und Uhrenbranche die umatzstärkste Zeit. Käufer müssen mit etwas höheren Preisen rechnen, scheinen damit wenig Probleme zu haben.

Umsatzminus für Kosmetikbranche 2021

Erstmals seit Jahren geben die Menschen in Deutschland in Summe weniger Geld für Kosmetik und Haushaltspflege aus. Doch schon 2022 rechnen die Hersteller wieder mit steigenden Umsätzen.

Britische Logistikbranche rechnet mit Engpässen

Über Weihnachten könnten die Geschäfte in Großbritannien weniger Auswahl haben. Grund sind weiterhin fehlende Lastwagen-Fahrer.

Lieferengpässe beim Spielzeug vor Weihnachten möglich

So langsam beginnt die Jagd nach den Weihnachtsgeschenken. Die Lager der Händler sind gefüllt. Trotzdem könnte nicht jeder Wunsch in diesem Jahr in Erfüllung gehen.

Zoll: Online-Einkauf im Ausland kann teuer werden

Immer mehr Bundesbürger bestellen Weihnachtsgeschenke bei Onlinehändlern im Ausland. Manchmal auch unfreiwillig. Das kann zu bösen Überraschungen führen.

Online-Händler Otto rechnet kaum mit Lieferengpässen

Deutschlands zweitgrößter Online-Händler Otto sieht dem Weihnachtsgeschäft gelassen entgegen. Trotz weltweiter Logistikprobleme rechnet er kaum mit Engpässen unterm Christbaum.

Sorge und Zuversicht: Weihnachtserwartungen im Einzelhandel

Ein umsatzstarker Herbst und gute Stimmung bei den Verbrauchern: Viele Einzelhändler blicken zuversichtlich auf das anstehende Weihnachtsgeschäft.