• Mo. Aug 8th, 2022

Swift

  • Startseite
  • Russische Sberbank soll von Swift ausgeschlossen werden

Russische Sberbank soll von Swift ausgeschlossen werden

Dadurch werde «Putins Fähigkeit zu weiteren Zerstörungen» eingeschränkt, erklärt EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen. Die Sberbank ist die mit Abstand größte russische Bank.

Neue Russland-Sanktionen: Von der Leyen bestätigt Vorschläge

Die Pläne für Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden immer konkreter. Neben dem geplanten Öl-Embargo soll auch die mit Abstand größte russische Bank vom internationalen Finanzkommunikationssystem Swift abgekoppelt werden.

Finanzmärkte durch Sanktionen gegen Russland belastet

Die Sanktionen des Westens gegen Russland zeigen an den Finanzmärkten unmittelbar Wirkung. Öl und Gas werden noch teurer. Der Rubel verliert stark an Wert. Eine Panik an den Aktienbörsen bleibt…

Die Russland-Sanktionen und ihre Folgen

Russland ist in die Ukraine einmarschiert - und die USA, die EU und andere Verbündete verhängen Strafmaßnahmen. Sie sollen der russischen Wirtschaft schaden, treffen aber auch den Westen selbst.

Sanktionsschwert Swift: Warum zögern die Staaten?

Das Wort fällt immer wieder in den Diskussionen um wirksame Strafmaßnahmen gegen Russland: Swift. Bisher hat sich die Staatengemeinschaft nicht zum Ausschluss Russlands von dem Bankennetzwerk entschlossen.