• Do. Okt 6th, 2022

VW

  • Startseite
  • Porsche-Börsengang gelingt trotz schwieriger Vorzeichen

Porsche-Börsengang gelingt trotz schwieriger Vorzeichen

Inmitten angespannter Finanzmärkte wagt der Sportwagenbauer Porsche den Schritt an die Frankfurter Börse. Der Handelsauftakt verlief ordentlich - der große Höhenflug blieb aber aus.

Porsche gibt Börsendebüt: Erster Preis bei 84,00 Euro

Inmitten angespannter Finanzmärkte wagt der Sportwagenbauer Porsche den Schritt an die Frankfurter Börse. Der Handelsauftakt verlief ordentlich - der große Höhenflug blieb aber aus.

Porsche gibt Börsendebüt und sammelt 9,4 Milliarden Euro ein

Der Börsengang des Sportwagenbauers ist der größte in Deutschland seit 1996. Konzernmutter Volkswagen beschert die Erstnotiz einen Milliardenerlös. Nun richten sich die Blicke auf den ersten Handelstag.

Mehrproduktion für ID.Buzz? – VW in Hannover «randvoll»

Der neue E-Bus verschafft den leichten VW-Nutzfahrzeugen zurzeit wieder besser gefüllte Auftragsbücher. Für den ID.Buzz wird intern schon eine Aufstockung durchgespielt.

Porsche-Börsengang am 29. September: Preisspanne steht fest

Kein Zurück: VW hat den Angebotsbeginn und Preiskorridor für die Aktien der Porsche AG festgelegt. Der Börsengang ist damit wohl nur Formsache - und sorgt für Erleichterung an den Finanzmärkten.

Porsche-Börsengang für 29. September angesetzt

Erst waren die Termine noch vage, jetzt dürfte es kaum ein Zurück geben: VW hat Angebotsbeginn und Preiskorridor für die Aktien der Porsche AG festgelegt. Der Börsengang ist damit wohl…

Porsche-Börsengang für 29. September geplant

Zunächst war der Termin noch vage geblieben, jetzt nicht mehr: VW hat den Preiskorridor für die Aktien der Porsche AG festgelegt. Eine Umsetzung des Börsengangs dürfte damit nur Formsache sein…

Winterkorn-Komplex bleibt in VW-Dieselprozess abgetrennt

Seit Beginn des Braunschweiger Prozesses zum VW-Dieselbetrug stand auch immer die Frage im Fokus, ob Ex-Konzernchef Winterkorn auf der Anklagebank sitzen muss. Bis heute lautet die Antwort: vorerst nein.

So soll der angekündigte Porsche-Börsengang ablaufen

Monatelang wurde geprüft und vorbereitet, jetzt wird es ernst: Der Sportwagen-Bauer Porsche soll an die Börse gehen. Der Chef spricht von einem «historischen Moment» - und wehrt sich gegen Kritik.

Porsche-Börsengang soll Ende September/Anfang Oktober kommen

Monatelang spielten Management und Eigner den Schritt durch. Ukraine-Krieg und Energiekrise machten das wirtschaftliche Umfeld riskanter. Nun ist der Börsengang eines Teils der Porsche AG beschlossen.

Porsche-Börsengang Ende September/Anfang Oktober angestrebt

Monatelang spielten Management und Eigentümer den Schritt durch - das wirtschaftliche Umfeld wurde durch Ukraine-Krieg und Energiekrise riskanter. Jetzt steht der Börsengang eines Teils der Porsche AG an.

Bericht: Blume will auf Dauer Volkswagen und Porsche leiten

Doppelfunktion als Strategie: Oliver Blume will in der Rolle als Chef beider Autobauer sein «großes Netzwerk» nutzen.

Vergessene Diesel-Kläger: Keine Lösung für Myright-Kunden

Sieben Jahre nach Auffliegen des Abgasskandals hat VW Hunderttausende Betroffene außergerichtlich entschädigt. Fast 30.000 Sammelkläger warten allerdings bis heute. Die Fronten scheinen verhärtet.

Einheits-Cloud für VW-Software soll bis 2025 stehen

Beim Aufbau eigener IT-Systeme für Modelle des VW-Konzerns rumorte es zuletzt beträchtlich. Der Zeitplan für eine Plattform zum Datenaustausch zwischen Autos und Entwicklern soll aber Bestand haben. Was bringt das…

Neuer VW-Chef: Teamwork zentral – Vorstand wird verkleinert

Der Neue an der VW-Spitze hat seinen Job angetreten - und wendet sich gleich am ersten Tag an die Manager-Runde. Etliche Änderungen stehen an, die Erwartungen an Oliver Blume sind…

VW-Dieselprozess: Erinnerungslücken und Kritik an Infos

Seit fast einem Jahr mühen sich die Prozessbeteiligten durch die Details zum Dieselbetrug bei Volkswagen. Die jüngste Entwicklung deutet aber nicht auf einen baldigen Durchbruch hin. Im Gegenteil.

Betrugsprozess zu VW-Abgasaffäre wird fortgesetzt

Seit fast einem Jahr wird in der Braunschweiger Stadthalle versucht, den Dieselbetrug bei Volkswagen aufzuklären. Die jüngste Entwicklung deutet aber nicht auf einen baldigen Durchbruch hin.

VW verdient vor Diess-Abgang üppig – Krise teils entschärft

Weltweit beschäftigen der Ukraine-Krieg, der Mangel an Elektronik und das Handelschaos nach Lockdowns in China die Autobranche. Bei Volkswagen setzt nach einem harten zweiten Quartal Besserung ein.

VW-Konzern verdient besser

Weltweit beschäftigen der Ukraine-Krieg, der Mangel an Elektronik und das Handelschaos nach neuen Corona-Ausbrüchen die Autobranche. Bei Volkswagen setzt nach einem harten zweiten Quartal Besserung ein.

30 Millionen für 3 Jahre? Debatte über Diess-Ablösung bei VW

Die Demission des VW-Chefs mag nicht allzu überraschend erscheinen. Dass der Aufsichtsrat sie ausgerechnet im Sommer 2022 beschließt, schon. Und manch einer fragt, warum nicht früher eingegriffen wurde.