• Mi. Jun 16th, 2021

Corona

  • Startseite
  • Gastronomen und Hotels fehlen die Arbeitskräfte

Gastronomen und Hotels fehlen die Arbeitskräfte

Nach langer Zwangspause mit Insolvenzsorgen können Lokale, Hotels und Touristikbetriebe in die Sommersaison starten. Ausgerechnet jetzt mangelt es vielen aber an genügend Hilfs- und auch Fachpersonal.

Deutlich weniger Arbeitsunfälle gemeldet

Wegen Corona fand das Arbeitsleben für viele in Form von Homeoffice und Homeschooling ab. Das wirkt sich auch auf die Zahl der Arebitsunfälle aus.

Juristische Aufarbeitung nach Corona bei Tönnies läuft

Vor einem Jahr im Landkreis Gütersloh: Nach einer Vielzahl von Corona-Infizierten im Schlachtbetrieb Tönnies wird der Betrieb dicht gemacht, Kitas und Schulen müssen schließen. Eine Bilanz.

Mittelstand bereitet sich auf Post-Corona-Boom vor

Die Auftragslage im deutschen Mittelstand ist wieder sehr gut. Viele Unternehmen wollen neue Mitarbeiter einstellen. Sorgen bereiten steigende Material- und Rohstoffkosten.

Anziehende Ticketnachfrage: Eurowings baut Flugangebot aus

Corona hat der Luftverkehrsbranche schwer zugesetzt. Nun entspannt sich die Infektionslage, die Flugbuchungen ziehen wieder an. Auch Billigflieger Eurowings ist hoffnungsvoll.

Nachholbedarf bei neuen Arbeitswelten in kleineren Firmen

Die Pandemie hat in der Arbeitswelt einiges möglich gemacht. Die neue Flexibilität wird in vielen Firmen nicht mehr zurückgedreht, da sind sich Führungskräfte einig. Allerdings sind nicht alle Unternehmen gut…

Spahn zieht Corona-Lehre: Abhängigkeit von China verringern

«Wir sind zu abhängig von China als Hersteller bestimmter Produkte, die für uns lebensnotwendig sind», sagt Gesundheitsminister Spahn. Er fordert einen Kurswechseln in der Außenpolitik.

Rückkehr der Kondensstreifen: Wieder mehr Flüge im Angebot

Im zweiten Corona-Sommer haben Urlauber wieder mehr Möglichkeiten, ins Ausland zu fliegen. Die Nachfrage ist da, das Angebot an Zielen wächst - doch das Reiseerlebnis steht im Zeichen der Pandemie.

Streit um bezahlbares Wohnen geht weiter

Das Zuhause setzt man nicht so schnell aufs Spiel: Viele Mieter sparen in der Krise eher an anderer Stelle, um keine Kündigung zu riskieren. Denn Wohnungen sind vielerorts nach wie…

EZB-Politik der «ruhigen Hand»: Geldschleusen weit geöffnet

Gut ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise stehen die Zeichen auf Konjunkturerholung, die Inflation zieht an. Dennoch hält die Europäische Zentralbank an ihrer ultralockeren Geldpolitik fest. Ökonomen warnen.

Privatvermögen im Corona-Jahr auf Rekordhoch

Das Corona-Krisenjahr 2020 hat die Menschen weltweit reicher gemacht - jedenfalls in der Summe. Das Finanzvermögen steigt auf einen Rekordwert. Der Club der Reichen und Superreichen wächst kräftig.

Vermieter: Mieter zahlen trotz Corona-Krise

Das Zuhause setzt man nicht so schnell aufs Spiel: Viele Mieter sparen in der Krise eher an anderer Stelle, um keine Kündigung zu riskieren. Denn Wohnungen sind vielerorts nach wie…

Bund will Firmen eine Corona-Brücke bauen

Der Bund setzt wichtige Programme fort, um die Folgen der Pandemie abzufedern. Die Frage ist, ob nochmals nachgelegt werden muss.

Kurzarbeitsregeln werden erneut verlängert

Die Corona-Zahlen sinken, das Impfen macht weiter Fortschritte. Doch auch in der zweiten Jahreshälfte soll sich der Arbeitsmarkt stabil halten. Dabei soll der einfache Zugang zu Kurzarbeit weiter helfen.

Firmen bekommen länger Corona-Wirtschaftshilfen

Nach einem schweren Einbruch geht es langsam bergauf mit der deutschen Wirtschaft. Die Coronazahlen sinken. Dennoch kommt nun ein wichtiges Signal vom Bund für Firmen.

Lockdown lässt Baumarktumsätze einbrechen

Im ersten Lockdown konnten viele die Zeit zum Renovieren nutzen. Dann aber hat die Pandemie auch die Do-it-Yourself-Branche voll erwischt. Die Zahlen sprechen für sich.

Chinas Außenhandel setzt Erholung nach Corona-Einbruch fort

Vom anhaltenden Aufschwung in China profitieren auch deutsche Firmen stark. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Einfuhren aus der Bundesrepublik um 47 Prozent.

Neustart in Gastronomie und Handel läuft noch verhalten

Geschäfte öffnen wieder, Restaurants bewirten zumindest draußen. Trotz den Lockerungen der Corona-Auflagen sind Kunden vielerorts aber noch zurückhaltend.

Leinen los auch wieder bei Flusskreuzfahrtschiffen

Neben Frachtschiffen fahren auf Deutschlands Flüssen wieder schwimmende Hotels mit kleinen Balkonen. Viele ältere Gäste sind schon zweimal geimpft - die Branche schöpft neue Hoffnung.

Dauerhafte Homeoffice-Arbeit kann beim Klimaschutz helfen

Keine Auto-Pendelei, kein beheizter Großraum: Arbeit im Homeoffice verkleinert den CO2-Fußabdruck. Das gilt allerdings nicht überall - und im Winter kann Büroarbeit sogar besser für das Klima sein.