• Di. Sep 21st, 2021

DGB

Homeoffice-Pflicht endet

Mit dem Auslaufen der «Bundesnotbremse» endet für Unternehmen auch die Pflicht, falls möglich Homeoffice anzubieten. Arbeitgeberverbände sind froh, Gewerkschaften fordern hingegen eine dauerhafte Regulierung.

Arbeitgeber und DGB forden zusätzliche Reformen

Vor einem Jahr beschlossen die Spitzen der Koalition ein Milliarden-Konjunkturpaket, um die Wirtschaft in der Corona-Krise anzukurbeln. Jetzt mahnen Wirtschaft und Gewerkschaft weitere Schritte an.

Beschäftigte sollen im Homeoffice besser geschützt werden

Homeoffice und mobiles Arbeiten bleiben auch nach der Pandemie auf der Tagesordnung. Wie stark können die Beschäftigten bei der Ausgestaltung mitreden? Ein neues Gesetz soll helfen.

Beschäftigte sollen leichter Betriebsräte bilden können

Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz soll die Gründung von Betriebsräten erleichtern und den Schutz der hieran beteiligten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stärken. Der Bundestag stimmt zu.

DGB erwartet erleichterte Bildung von Betriebsräten

Was sollen Beschäftigte tun, wenn sie sich im Unternehmen unter Druck gesetzt fühlen - aber wenig Chancen sehen, ihre Rechte durchzusetzen? Per Gesetz soll ihre Stellung gestärkt werden.

DGB-Chef will Testlücken in Unternehmen schließen

Testen, testen, testen - neben Impfen, Abstand und Maske ist das das zentrale Mittel zur Eindämmung von Corona. Bei den Unternehmen in Deutschland machen die meisten mit. Aber längst nicht…

Homeoffice: DGB fordert digitale Vertretungsmöglichkeiten

Die meisten Beschäftigten wollen auch nach der Pandemie nicht auf Homeoffice verzichten. Doch droht einsames Arbeiten zuhause die Stellung gegenüber den Vorgesetzten zu schwächen?

Licht und Schatten nach dem Aus für Werkverträge

Über Jahre standen die Werkarbeiterverträge in der Fleischbranche in der Kritik. Erst die Corona-Pandemie sorgte zum Jahreswechsel für die Wende.