• Di. Aug 16th, 2022

Shell

  • Startseite
  • Ölpreise lassen bei Energiekonzernen Gewinne sprudeln

Ölpreise lassen bei Energiekonzernen Gewinne sprudeln

Die Erholung vom Corona-Tief und der Ukraine-Krieg haben die Ölpreise kräftig steigen lassen. Das macht sich in den Kassen europäischer Energiekonzerne bemerkbar.

Gazprom stellt auch Gaslieferungen an Ørsted und Shell ein

Keine Rubel - kein Gas: Gazprom hat die Lieferungen an die Niederlande gestoppt. Doch dort bezieht man die fehlende Gasmenge bereits aus anderen Quellen. Russland dreht auch woanders den Hahn…

Shell will kein russisches Erdöl und Gas mehr kaufen

Ein weiterer Öl-Gigant kappt seine Verbindungen nach Russland. Shell will kein Öl und Gas mehr aus dem kriegführenden Land kaufen. Allerdings erfolgt der Stopp nicht sofort.

Shell schränkt Handel mit Heizöl und Diesel ein

Die weltweiten Folgen des Kriegs in der Ukraine nehmen immer konkretere Züge an. In Deutschland sind etwa Großkunden von Shell direkt betroffen.

Corona brockt Shell zweistelligen Milliarden-Verlust ein

Mit einem Minus von 22 Milliarden US-Dollar fällt das Ergebnis für den Ölkonzern noch schlechter aus, als von Experten erwartet. Eine gute Nachricht gibt es für Shell-Anleger.