• Mo. Okt 18th, 2021

Bundesbank

Privathaushalte so reich wie nie

Die Menschen in Deutschland sparen kräftig und profitieren von steigenden Börsenkursen. In der Summe sind sie so reich wie nie.

Weitere Millionen an Flutgeld eingereicht

Nicht nur Wohnungen und Hausrat wurden bei der Flut im Westen Deutschlands zerstört. Auch Tausende Euro-Scheine müssen umgetauscht werden.

Bundesbank tauscht verschmutztes Bargeld aus Flutgebiet um

Die Hochwasserkatastrophen haben auch die Bargeldreserven der Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Bundesbank werden die stinkigen Bündel sorgfältig gewaschen.

Bundesbank erwartet kräftigen Wachstumsschub im Sommer

Die Lockerungen der Corona-Beschränkungen kurbeln die deutsche Wirtschaft an. Der Staatshaushalt dürfte aber noch tiefer ins Minus rutschen, glaubt die Bundesbank.

Privathaushalte: Geldvermögen über 7 Billionen Euro

Die Menschen in Deutschland werden immer reicher - zumindest in der Summe. Kursgewinne an den Börsen machen sich ebenso bezahlt wie die sprichwörtliche Sparsamkeit.

Bundesbank: Privater Konsum ist Triebfeder für Aufschwung

Im Corona-Krisenjahr 2020 haben die Menschen in Deutschland gespart wie die Weltmeister - zum großen Teil notgedrungen. Es ist also einiges an Konsum nachzuholen. Der deutschen Konjunktur tut das gut.

Bundesbank: Banken konnten «Strafzinsen» kompensieren

Über die «Strafzinsen» der EZB wurde und wird viel geklagt. Womöglich zu Unrecht? Die Bundesbank kommt in einer Gesamtschau zu einem bemerkenswerten Ergebnis.

Bundesbank erwartet kräftigen Aufschwung

Die Bundesbank reiht sich ein in den Chor der Optimisten: Die deutsche Wirtschaft dürfte das Corona-Tal im laufenden Jahr weit hinter sich lassen. Doch für Verbraucher gibt es auch Schattenseiten.

Zeichen stehen auf Konjunkturerholung

Immer mehr Menschen erhalten eine Corona-Impfung, Einschränkungen werden zunehmend gelockert. Das sorgt für bessere Stimmung der Unternehmen und verbessert die Aussichten für die Konjunktur.

Wirtschaft könnte im Herbst Vorkrisenniveau überschreiten

Die deutsche Wirtschaft hat unter der Corona-Pandemie schwer gelitten. Die Bundesbank sieht Licht am Horizont. Sorge bereitet das hohe Staatsdefizit.

Zahl der Bank-Filialen weiter stark rückläufig

Es werden immer weniger und weniger. Im vergangenen Jahr wurden 3079 Zweigstellen geschlossen. Ein Jahr zuvor waren es viel weniger. Grund für die Beschleunigung: die Corona-Pandemie.

Geldvermögen in Corona-Krise auf Rekordhoch

Privathaushalte in Deutschland sparen in der Corona-Krise wie die Weltmeister und profitieren auch von gestiegenen Kursen an den Aktienmärkten. Das Geldvermögen steigt 2020 auf einen Rekordwert.

Noch immer große Mengen 500-Euro-Scheine im Umlauf

Seit 2019 geben Europas Notenbanken keine neuen 500-Euro-Scheine mehr heraus. Doch verschwunden ist der lilafarbene Schein damit nicht.

Bundesbank erwartet kräftigen Dämpfer für Konjunktur

Der Monatsbericht der Bundesbank verheißt wenig Gutes für die Wirtschaftsentwicklung. Diese werde coronabedingt zurückgehen, vor allem im Dienstleitungsbereich. Für die Industrie sieht es besser aus.

Bundesbank überweist erstmals keinen Gewinn an den Bund

Schlechte Nachrichten für den Bundesfinanzminister: Die Überweisung der Bundesbank fällt aus. Grund sind die milliardenschweren Hilfen der Notenbanken in der Pandemie.

Immer mehr Kreditinstitute verlangen Negativzinsen

In der Krise halten viele Menschen ihr Geld zusammen. Doch das zahlt sich nicht unbedingt aus. Immer mehr Kreditinstitute belasten Privatkunden mit Negativzinsen.

Privathaushalte in der Corona-Krise so reich wie nie

Ausgerechnet in der Pandemie sind die Menschen in Deutschland in Summe so reich wie nie. Privathaushalte sparen wie die Weltmeister und profitieren auch von der Erholung an den Aktienmärkten.

Privates Geldvermögen in Krise auf Rekordhoch

Geschäfte und Restaurants sind wegen Corona geschlossen, Aktien steigen, die Zinsen sind niedrig: Das private Vermögen in den deutschen Haushalten erklimmt ein neues Rekordhoch.

Wandel zu bargeldlosem Bezahlen erhöht Druck auf Banken

Die Corona-Pandemie beschleunigt das Bezahlen ohne Schein und Münze. Bargeldlose Alternativen gibt es mittlerweile viele. Eine gemeinsame europäische Lösung kommt nicht so schnell voran wie erhofft.

Bundesbank: Wirtschaft wird nach dem Winter wieder zulegen

Sobald das öffentliche Leben nicht mehr eingeschränkt wird, blüht auch die Wirtschaft wieder aus, prognostiziert die Bundesbank. Das könnte schon sehr bald passieren.