• Do. Dez 1st, 2022

Erneuerbare Energien

  • Startseite
  • IW-Studie: Fachkräftemangel gefährdet Energiewende

IW-Studie: Fachkräftemangel gefährdet Energiewende

Elektrik-Fachkräfte gelten als das «Nadelöhr der Energiewende». Doch genau an ihnen mangelt es.

Windkraftausbau: Habeck fordert von den Ländern mehr Tempo

Bundeswirtschaftsminister Habeck macht Druck beim Ausbau der Windkraft an Land und spart nicht mit Kritik an den Ländern. Er sprach bei der Eröffnung der größten Windmesse der Welt.

Viel Wind und Sonne: Ökostromanteil steigt auf 49 Prozent

Die Ökostromquellen Windräder und Solaranlagen spielen in Deutschland eine immer wichtigere Rolle. Vor allem mit Blick auf die Abhängigkeit von russischem Gas.

Die Ökostrom-Umlage wird abgeschafft – was das bringt

Es sollte einmal ein großer Entlastungsschritt werden. Doch die Abschaffung der EEG-Umlage reicht aus Sicht von Experten nicht aus, um die Preisanstiege an den Energiemärkten abzufedern.

Siemens Energy: Wende bei Windkrafttochter dauert länger

Obwohl die Geschäfte mit Windkraftanlagen an Land nicht gut laufen, möchte Siemens Energy auch nach der Integration von Tochter Gamesa daran festhalten.

Siemens Energy will Windkrafttochter Gamesa von Börse nehmen

Siemens Energy strebt die komplette Übernahme seiner krisengeplagten Tochter Gamesa an. Für knapp ein Drittel der Aktien will der Konzern rund vier Milliarden Euro bezahlen.

April-Höchstwert bei Ökostrom

Mit 20,1 Milliarden Kilowattstunden wurde so viel grüner Strom in das allgemeine Stromnetz eingespeist wie noch nie. Vor allem die Windkraft machte mehr als die Hälfte davon aus.

Ausbau der Windkraft an Land stottert

Ein Gesetzespaket soll dem Ökostrom einen kräftigen Schub geben - die aktuelle Lage ist eher trüb. Die Branche will mehr Tempo vor allem bei Genehmigungsverfahren.

Habeck für mehr Tempo bei Wasserstoff – mithilfe der Emirate

In Katar ging es für den Wirtschaftsminister um Gas - in den Vereinigten Arabischen Emiraten um die Zukunft: grünen Wasserstoff. «Wir haben einfach keine Zeit zu verlieren», sagt Habeck.

RWE will 50 Milliarden Euro in Grünstrom-Ausbau investieren

RWE will kräftig wachsen - und dabei immer grüner werden. In den Ausbau Erneuerbarer Energien will der Energiekonzern in den nächsten Jahren deutlich mehr investieren als bisher geplant.

EEG-Umlage sinkt im kommenden Jahr deutlich

Der Strompreis besteht aus mehreren Bestandteilen, darunter die EEG-Umlage. Sie sinkt im kommenden Jahr. Was das unterm Strich bedeutet.

Branche erwartet schnelleren Ausbau der Solaranlagen

Der Sommer 2021 war grau und regnerisch, aber dem Ausbau der Sonnenenergie hat das keinen Abbruch getan. In den nächsten Jahren müsste es noch schneller gehen, argumentiert der Branchenverband BSW.

Siemens Energy im Minus – Druck auf Windkrafttochter wächst

Wieder einmal hat die Windkraft Siemens Energy die Geschäfte verhagelt. Das Management bei der Tochter Siemens Gamesa müsse nacharbeiten, betont Energy-Chef Bruch. Einen schnellen personellen Wechsel lehnt er ab.

Windkraft zieht Siemens Energy ins Minus

Bei der spanischen Tochter Siemens Gamesa läuft es derzeit nicht rund. Während das Geschäft mit fossiler Energieerzeugung läuft, verzeichnet der Konzern Schwierigkeiten bei der Windkraft.

Wissenschaftler sehen Rechenfehler bei Klimapolitik

Wenn 2030 Millionen Autos elektrisch fahren, hält dann der Ausbau beim Ökostrom noch mit - oder wird der Strommix in Summe wieder schmutziger? Wissenschaftler schreiben einen Brandbrief an die EU.

BUND: Geothermie für Stromerzeugung hat wenig Potenzial

Die Idee klingt vielversprechend: Wärme aus der Erde nutzen und damit grünen Strom erzeugen oder Häuser heizen. Doch immer wieder kommt es bei Geothermieprojekten zu Problemen. Was ist also dran…

Deutschland braucht mehr Strom – Was bedeutet das?

Verschärfte Klimaziele führen zu einem deutlich höheren Strombedarf, räumt der Wirtschaftsminister nun ein. Verbände sagen das seit Jahren. Peter Altmaier will nun neu rechnen lassen.

Südkorea kündigt weltgrößten schwimmenden Windpark an

Südkorea will klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, kündigte das Land nun den Bau des größten schwimmenden Windparks der Welt an.

Noteingriffe ins Stromnetz kosteten 1,4 Milliarden Euro

Der stockende Ausbau der Netze in Deutschland verursachte auch im vergangenen Jahr massive Kosten. Dafür aufkommen müssen am Ende die Verbraucher über den Strompreis.

Dänemark baut Energie-Insel für 28 Milliarden Euro

Es ist das größte Bauprojekt in der Geschichte des Landes: Die Energieinsel in der Nordsee soll Dänemark helfen, klimaneutral zu werden. Und grünen Strom für Millionen Haushalte in Europa liefern.