• Mi. Feb 21st, 2024

Erneuerbare Energien

  • Startseite
  • Vattenfall liefert Solarstrom an Evonik

Vattenfall liefert Solarstrom an Evonik

Die Menge entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 40.000 Haushalten. Von 2025 an liefert Vattenfall jährlich 120 Gigawattstunden Solarstrom aus Schleswig-Holstein an das Chemieunternehmen Evonik.

Vattenfall liefert Solarstrom an Evonik

Die Menge entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 40.000 Haushalten. Von 2025 an liefert Vattenfall jährlich 120 Gigawattstunden Solarstrom aus Schleswig-Holstein an das Chemieunternehmen Evonik.

Erneuerbare liefern mehr als die Hälfte des Stromverbrauchs

Erstmals entfiel mehr als die Hälfte des Bruttostromverbrauchs in Deutschland auf erneuerbare Energien. Insgesamt wird so viel Strom klimaneutral erzeugt wie noch nie zuvor.

Erneuerbare liefern mehr als die Hälfte des Stromverbrauchs

Erstmals entfiel mehr als die Hälfte des Bruttostromverbrauchs in Deutschland auf erneuerbare Energien. Insgesamt wird so viel Strom klimaneutral erzeugt wie noch nie zuvor.

Studie: Fachkräfte für die Energiewende dringend gesucht

Die Energiewende gilt als Jobmotor. Tatsächlich sucht die Solar- und Windenergiebranche immer mehr Fachkräfte, wie eine Studie zeigt. Der Bedarf ist so groß, dass Experten fürchten, Engpässe könnten den Umbau…

Solarbranche sucht nach immer mehr Fachkräften

Die Energiewende gilt als Jobmotor. Tatsächlich sucht die Solar- und Windenergiebranche immer mehr Fachkräfte, wie eine aktuelle Studie zeigt. Der Bedarf ist so groß, dass Experten Engpässe befürchten.

Erneuerbare in der EU werden deutlich ausgebaut

Bislang lag das EU-Ziel für den Anteil erneuerbarer Energien bis 2030 bei 32 Prozent. Jetzt sollen Wind-, Solar- oder Wasserkraft in sieben Jahren 42,5 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs in der EU…

Grünen-Fraktionschefin räumt Fehler beim Heizungsgesetz ein

Lange stritt die Ampel-Regierung über das Heizungsgesetz. Viele Bürger hat das verunsichert. Katharina Dröge verspricht nun Besserung.

Bundestag entscheidet über Heizungsgesetz

Lange stritt die Ampel-Koalition, nun soll das Heizungsgesetz durch den Bundestag. Die Opposition erneuert ihre Kritik - und sieht das Gesetz auch als Problem für größere Vermieter und die Baubranche.

Ausbau erneuerbarer Energien: G20-Treffen ohne Einigung

Russland und andere Staaten blockieren bei einem G20-Ministertreffen in Indien eine Einigung über mehr Tempo beim Ökostrom-Ausbau. Bundeswirtschaftsminister Habeck nutzt das Treffen zu einem Appell.

Habeck will Vorschlag für Reform der Netzentgelte machen

Regionen mit viel erneuerbarer Energie sehen sich schon länger wegen hoher Netzentgelte benachteiligt. Der Bundeswirtschaftsminister kündigt nun einen Vorschlag für Änderungen am System an.

Mehr Investitionen in saubere Energien

Die Investitionen in erneuerbare Energien gehen bereits über die in fossile Energien hinaus. Nun heißt es Defizite in Schwellen- und Entwicklungsländern auszugleichen.

Sechs Länderchefs fordern fairen Windkraftausbau

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und der Saarland lehnen die Pläne von Wirtschaftsminister Habeck ab, unterschiedliche Strompreiszonen einzuführen.

Windenergie in der Nordsee soll boomen

Bislang ist das Offshore-Potenzial der Nordsee weitgehend ungenutzt. Nun wollen Deutschland und die anderen Anrainer Tempo machen. «An die Arbeit», mahnt Kanzler Scholz.

Kohleausstieg: Habecks Spagat in der Lausitz

Eigentlich will der Wirtschaftsminister nicht über das Reizthema sprechen, aber ein früherer Kohleausstieg sorgt in der Lausitz für Unruhe. Der Grünen-Politiker hat beim Besuch aber auch Förderbescheide dabei.

Habeck will staatliche Hilfen für Solar- und Windindustrie

Der Wirtschaftsminister will den Ausbau der erneuerbaren Energien industriepolitisch flankieren - auch um Abhängigkeiten etwa von China zu verringern. Er schlägt ein Bündel an Maßnahmen vor.

Faktencheck: Mehr Strom durch Wind/Sonne als durch Kernkraft

Im Winter ist es seltener sonnig, aber weiterhin windig. In sozialen Medien wird verbreitet, Solar- und Windkraftanlagen erzeugten momentan weniger Strom als Atomkraftwerke. Das ist falsch. Ein Faktencheck.

Öko-Energie deckt 2022 fast die Hälfte des Stromverbrauchs

Windreicher Jahresbeginn, sonnige Sommermonate - Erneuerbare Energien machen in der Stromerzeugung immer mehr aus.

IW-Studie: Fachkräftemangel gefährdet Energiewende

Elektrik-Fachkräfte gelten als das «Nadelöhr der Energiewende». Doch genau an ihnen mangelt es.

Windkraftausbau: Habeck fordert von den Ländern mehr Tempo

Bundeswirtschaftsminister Habeck macht Druck beim Ausbau der Windkraft an Land und spart nicht mit Kritik an den Ländern. Er sprach bei der Eröffnung der größten Windmesse der Welt.