• Sa. Mai 21st, 2022

Kohleausstieg

  • Startseite
  • Kohleausstieg: Ost-Länder auf Konfrontationskurs zu Habeck

Kohleausstieg: Ost-Länder auf Konfrontationskurs zu Habeck

Bis 2038 sollte er bisher erfolgen, laut Koalitionsvertrag der Ampelkoalition ist der Kohleausstieg nun für 2030 geplant. Jetzt sorgt er in der Politik wieder für Diskussionen.

Kretschmer ermuntert Gewerkschaften zur Gegenwehr

Die Ampel-Parteien planen, den Kohleausstieg idealerweise auf 2030 vorzuziehen. CDU-Politiker Michael Kretschmer spricht von «Vertrauensbruch» und wünscht sich von den Gewerkschaften eine Reaktion.

Uniper fordert Entschädigung bei früherem Aus von Datteln IV

Das umstrittene Steinkohlekraftwerk ist das jüngste in Deutschland. Eine vorzeitige Abschaltung für die Einhaltung der Klimaziele soll dem Staat nach dem Willen des Betreibers einiges kosten.

Entschädigungen für Kohleausstieg Verstoß gegen EU-Recht?

Mehr als 4,3 Milliarden Euro sollen die Energiekonzerne RWE und Leag als Entschädigung für den beschlossenen Kohleausstieg bekommen. Jetzt prüfen Europas oberste Wettbewerbshüter, ob das zu viel war und somit rechtswidrig der Wettbewerb verzerrt wird.