• Do. Jan 20th, 2022

Luftverkehr

  • Startseite
  • United Airlines bekommt wieder Aufwind

United Airlines bekommt wieder Aufwind

Obwohl die Corona-Krise den Flugverkehr noch belastet, kann die US-amerikanische Fluggesellschaft United Airlines ihren Quartalsverlust deutlich eindämmen.

Frankfurter Flughafen 2021 mit 25 Millionen Passagieren

Die Zahl der Passagiere auf dem Frankfurter Flughafen ist um fast ein Drittel gestiegen. Doch das Niveau aus der Vor-Corona-Zeit liegt noch in weiter Ferne.

Ryanair: Erwarten gute Gespräche mit Flughafen Frankfurt

Mit einigem Getöse hat der Billigflieger Ryanair seinen Rückzug aus Frankfurt verkündet. Das könnte aber nur das Vorspiel für einen weit umfangreicheren Deal am größten deutschen Flughafen gewesen sein.

Luftverkehr über Deutschland erholt sich nur langsam

Im deutschen Luftraum war auch im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie wenig los. Die Flugsicherung registriert eine Verkehrsdichte, wie es sie zuletzt vor 30 Jahren gab.

Luftverkehr über Deutschland nur langsam erholt

Im deutschen Luftraum war auch im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie wenig los. Die Flugsicherung registrierte eine Verkehrsdichte, wie es sie zuletzt vor 30 Jahren gegeben hat.

Billigflieger Ryanair gibt Basis in Frankfurt auf

Wegen zu hoher Start- und Landegebühren zieht sich der Billigflieger Ryanair vom Flughafen Frankfurt zurück. In den ersten Jahren am Standort hatten die Iren Preisnachlässe genutzt.

Boeing bekommt Frachter-Auftrag aus der Heimat

Milliardengeschäft: Das Auftragsbuch bei Boing hat sich gefüllt. Die amerikanische Fluggesellschaft Atlas Air hat gleich vier Maschinen bestellt.

Ruhiger Feiertagsverkehr mit Flugausfällen wegen Corona

An Weihnachten ist an Bahnhöfen und Flughäfen normalerweise jede Menge los. Corona hat auch dies geändert - nicht nur bei der Nachfrage, sondern teils auch beim Angebot.

Flugausfälle wegen erkrankter Piloten

An Weihnachten ist an Bahnhöfen und Flughäfen normalerweise jede Menge los. Corona hat auch dies geändert - nicht nur bei der Nachfrage, sondern teils auch beim Angebot.

Tausende Flüge weltweit über Weihnachten gestrichen

Die Corona-Variante Omikron und das Wetter mischen das Weihnachtsfest der Airlines auf. Weltweit mussten Verbindungen storniert werden. Besonders die USA sind betroffen.

US-Airlines streichen wegen Omikron Flüge an Weihnachten

Allein United Airlines musste am 24. Dezember fast 170 Flüge absagen. Grund sind viele Omikron-Fälle unter Besatzungsmitgliedern. Auch die Lufthansa kämpft mit einem hohen Krankenstand.

Zu viele Piloten krank: Lufthansa streicht Flüge

Erst fehlen die Piloten, dann die Passagiere. Bei der Lufthansa und anderen Fluggesellschaften werden massenhaft Flüge gestrichen. Die Corona-Variante Omikron mischt das Weihnachtsfest der Airlines auf.

Verbraucher erwarten Entschädigung bei Flugausfällen

Beim Fliegen kann es vielfältigen Ärger geben. Bei groben Verspätungen oder Flugausfällen erwarten die meisten Kunden finanzielle Entschädigungen.

Lufthansa streicht Flüge wegen hohen Krankenstands

Bereits vor der großen Omikron-Welle hatte Lufthansa Probleme, für Flüge genug Personal bereitzustellen. Ob die aktuelle Krankheitswelle bei den Piloten etwas mit Corona zu tun hat, bleibt aber unklar.

Lufthansa: Tarifverträge gekündigt – Piloten vor Entlassung?

21 Monate nach Ausbruch der Covid-Pandemie sind die Personalfragen in den Cockpits der schrumpfenden Lufthansa immer noch ungeklärt. In den Verhandlungen wird zunehmend mit härteren Bandagen agiert.

Fluggastrechte – Lufthansa sperrt sich gegen Ampel-Pläne

Bei Flugreisen sind die Rechte der Passagiere in vielen Punkten bereits geregelt. Dass die neue Bundesregierung weitere Vorschriften plant, erzürnt die kürzlich vom Staat gerettete Lufthansa.

Flughafengebühren in Frankfurt steigen um 4,3 Prozent

Fliegen wird auch am Boden teurer. Angesichts steigender Kosten hat der Frankfurter Flughafen seine Gebühren erhöht. Gleichzeitig sollen aber Anreize für mehr Flugverkehr gesetzt werden.

BER-Ferienchaos soll sich zu Weihnachten nicht wiederholen

Am Hauptstadtflughafen BER kehren die Reisenden zurück - vom Vorkrisenniveau sind die Betreiber aber noch weit entfernt. Zu Weihnachten sollen die Abläufe reibungsloser laufen als im Herbst.

Hunderte Flüge nach Mitternacht im ersten BER-Jahr

Der neue Flughafen BER ist umgeben von Siedlungen, deshalb gilt ab Mitternacht ein Flugverbot. Davon gibt es allerdings Ausnahmen - dies jedoch nicht für jeden.

Am Flughafen BER werden wieder beide Bahnen genutzt

Häufig wurde der Hauptstadtflughafen als zu klein geraten kritisiert, dann kam die Pandemie, und dem BER genügte eine einzige Start- und Landebahn. Jetzt ändert sich das.