• Di. Dez 6th, 2022

Luftverkehr

  • Startseite
  • Neue Streiks in Großbritannien: Reisechaos erwartet

Neue Streiks in Großbritannien: Reisechaos erwartet

Ganz schlechtes Timing für Reisende in Großbritannien: Eine Woche vor Weihnachten wollen Flughafenbedienstete und Mitarbeiter des Zugunternehmens Eurostar streiken.

Frankfurter Flughafen organisiert Kontrollen künftig selbst

Das Warten an der Passagierkontrolle gehört zu den nervigen Aspekten einer Flugreise. Mit neuer Technik und besserer Organisation will der Frankfurter Flughafen die Schlangen verkürzen.

Flug-Ausschluss: Lufthansa entschädigt jüdische Reisende

Mächtig Ärger hatte die Lufthansa, nachdem sie im Mai eine größere Gruppe orthodoxer Juden von einem Flug ausgeschlossen hatte. Nun hat man einen finanziellen Ausgleich geschaffen.

Mehr als doppelt so viele Fluggäste im Sommer

Nach dem Einbruch durch die Pandemie registrieren die deutschen Flughäfen wieder steigende Passagierzahlen. Spanien ist im europäischen Vergleich das beliebteste Reiseziel.

Easyjet und Ryanair sehen hohe Nachfrage nach Urlaubsflügen

Die beiden führenden Direktfluggesellschaften Europas erwarten für 2023 eine starke Nachfrage. Während Easyjet langsam das Vor-Corona-Niveau ansteuert ist die irische Ryanair schon sehr viel weiter.

Easyjet sieht hohe Nachfrage nach Flügen in Urlaubssaison

Steigende Treibstoffpreise und Forderungen nach Lohnerhöhungen belasten Easyjet. Dennoch ist die Billigairline zuversichtlich, denn die Buchungen entwickeln sich positiv.

Flughäfen setzen auf CT-Scanner: Schnellere Gepäckkontrollen

100 Milliliter lautet bislang die Grenze für Flüssigkeiten im Flug-Handgepäck. Neue Technik könnte die Einschränkung überflüssig machen und kommt langsam auch an deutschen Flughäfen an.

Flughafen auf problematischer Personalsuche

Im kommenden Jahr wird sich der Flugverkehr nach Einschätzung der Branche weiter vom Corona-Schock erholen. Bei der Suche nach zusätzlichem Personal müssen sich die Unternehmen mehr anstrengen.

Verkauf von Ita Airways: Lufthansa wieder im Rennen

Wie geht es weiter für Italiens Staatsfluglinie Ita? Die Lufthansa bemüht sich nach wie vor um Anteile. MSC ist hingegen wohl raus.

Lufthansa plant 20.000 Neueinstellungen

Techniker, IT-Spezialisten, Juristen, Piloten und Flugbegleiter - die Lufthansa sucht derzeit wieder Personal in zahlreichen Berufen. Allein in diesem Jahr wurden mehrere tausend Menschen eingestellt.

Fraport erwartet trotz Rezession 2023 weiteren Aufschwung

Für den Frankfurter Flughafen geht es weiter aufwärts. Noch allerdings sind die Passagierzahlen vor der Corona-Pandemie nicht erreicht.

Aufwind für die Drohnenbranche: Städte im Fokus

In Science-Fiction-Filmen sind Drohnen längst Leinwandrealität. Die Wirklichkeit ist von so einer Intensität aber sehr weit entfernt. Eine neues Regelwerk könnte dem Drohnengeschäft bald Auftrieb geben.

Fraport stellt Millionengewinn in Aussicht

Dank eines starken Sommers wird der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport offenbar das obere Ende der bisherigen Prognose erreichen.

Lufthansa ohne Streik mit Flugbegleitern einig

Bei der Lufthansa-Kernmarke drohen absehbar keine Streiks mehr. Mit den Flugbegleitern hat die vorerst letzte Berufsgruppe einen neuen Tarifvertrag abgeschlossen - ganz ohne Arbeitskampf.

Werden die Fluggastrechte auf Gepäck-Wartezeit ausgeweitet?

Angesichts teils chaotischer Zustände an deutschen Flughäfen bringen Politiker verschiedener Parteien die Ausweitung der Fluggastrechte auf Wartezeiten an der Gepäckausgabe ins Gespräch. Stefan Schmidt, Sprecher für Tourismuspolitik der Grünen im…

Billigflieger lassen deutschen Markt links liegen

Das Flugangebot in Deutschland erholt sich langsamer als im übrigen Europa. Mehrere Airlines setzen ihre Flugzeuge auch in den kommenden Monaten lieber auf anderen Märkten ein.

Bericht: Ampel will kein neues Regierungsterminal am BER

Besonders repräsentativ ist das Regierungsgebäude am Hauptstadtflughafen nicht. Doch Pläne für einen Neubau hat die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge nun verworfen.

Lufthansa fliegt aus Kostengründen seltener im Inland

Flüge innerhalb Deutschlands sind teurer als noch vor der Corona-Pandemie und werden unter anderem auch deswegen seltender genutzt, so die Lufthansa. Europäische Strecken lohnen sich dagegen mehr.

Warnstreik in Italien – zahlreiche Flüge gestrichen

Gestrandete Reisende in Wartehallen der Airports und zahlreiche Flugausfälle: An diesem Freitag könnte ein Warnstreik in Italien für Chaos sorgen. Das hat auch Auswirkungen auf Reisende aus Deutschland.

Lufthansa-Chef rechnet auch für 2023 mit schwierigem Sommer

Die Corona-Krise ist für die Luftfahrt noch nicht ausgestanden. Die Lufthansa fliegt zwar wieder Gewinne ein, bleibt aber vorsichtig. Ein zu steiler Start könnte zu neuerlichem Chaos führen, sagt ihr…