• Di. Jul 5th, 2022

Wirtschaftspolitik

  • Startseite
  • Putin sieht westliche Sanktionen als gescheitert an

Putin sieht westliche Sanktionen als gescheitert an

Das Internationale Wirtschaftsforum in St. Petersburg geht in diesem Jahr zum 25. Mal über die Bühne. Gastgeber und Kremlchef Putin spart nicht mit harschen Worten gegen den Westen.

Putin: «Wirtschaftlicher Blitzkrieg» des Westens gescheitert

Das Internationale Wirtschaftsforum in St. Petersburg geht in diesem Jahr zum 25. Mal über die Bühne. Gastgeber und Kremlchef Putin spart nicht mit harschen Worten gegen den Westen.

Kreml: Auftritt Putins verzögert sich wegen Hackerangriffs

Das Internationale Wirtschaftsforum in St. Petersburg geht in diesem Jahr zum 25. Mal über die Bühne. Der Auftritt des Gastgebers und Kremlchefs Putin muss aber zunächst verschoben werden.

Putin wirft Westen bei Wirtschaftsforum Fehler vor

Das Internationale Wirtschaftsforum in St. Petersburg geht in diesem Jahr zum 25. Mal über die Bühne. Als Gastgeber sieht sich Kremlchef Putin zwar vom Westen isoliert. Doch die Sanktionen lächelt…

Scholz: Schulterschluss mit Wirtschaft bei Strukturwandel

Eine «Jahrhundert-Herausforderung» - ist die Transformation der Industriegesellschaft in Zeiten des Klimawandels. Die Bundesregierung will gemeinsam mit den Sozialpartnern einen Fahrplan entwickeln.

Konzertierte Aktion bei Scholz am 4. Juli

Das Datum für das erste Treffen der von Bundeskanzler Scholz angekündigten «konzertierten Aktion» steht nun fest. Worum wird es bei den Diskussionen gehen?

Arbeitgeber fordern mehr Tempo bei Digitalisierung

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine, die Corona-Pandemie - die Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft sind enorm. Wie kann eine erfolgversprechende Transformation der Wirtschaft gelingen?

Firmen fürchten wegen Ukraine-Kriegs Blockbildung

Während die USA und Europa wegen der russischen Invasion in die Ukraine näher zusammengerücken, stützt China Russland. Droht wieder ein West gegen Ost? Einige Firmen fürchten um die Geschäftsbeziehungen.

«Wirtschaftsweiser»: EU-Schulden für Ukraine-Wiederaufbau

Der «Wirtschaftsweise» Achim Truger hat sich dafür ausgesprochen, den Wiederaufbau der Ukraine über gemeinsame Schulden der Europäischen Union zu finanzieren. Ein Modell ähnlich wie der Corona-Wiederaufbaufonds könne grundsätzlich auch für…

Gegen Kriegsfolgen: EU-Kommission vereinfacht Staatshilfe

Der Ukraine-Krieg belastet auch die Wirtschaft in der EU. Daher sollen Unternehmen nun einfacher staatliche Unterstützung erhalten. Diese neuen Regeln hat die EU-Kommission beschlossen.

Bundesregierung will Firmen bei Sanktionsfolgen unterstützen

Die EU-Kommission hatte Darlehen mit günstigen Zinsen oder begrenzt Zuschüsse wegen der gestiegenen Energiepreise ins Spiel gebracht. Auch ein Russland-Schutzschirm soll diskutiert werden.

«Kostet Zeit und Nerven» – Die Prozeduren bei Coronahilfen

In der Corona-Krise stehen die Zeichen auf Öffnung und Lockerung. Finanzhilfen für Unternehmen wurden jedoch unlängst verlängert. Und es sind noch Überraschungen möglich, meinen Experten.

Wirtschaft für einheitliche Öffnungsschritte in Pandemie

Bund und Länder erwägen einen Stufenplan für den weitgehenden Wegfall der Corona-Schutzmaßnahmen bis zum Frühlingsanfang. Führende Wirtschaftsverbände fordern einen bundesweit einheitlichen Fahrplan.

Corona-Überbrückungshilfen für Firmen werden verlängert

Die Politik bewegt sich in der Pandemie in Richtung Öffnungskurs. Das zentrale Kriseninstrument der Bundesregierung für Firmen wird aber noch einmal verlängert. Manche Branchen bräuchten noch Anlaufzeit, meint die Ampel.

Corona-Hilfen werden wohl abermals verlängert

Ob die Kneipe um die Ecke oder der selbstständige Eventmanager: Ihre Geschäfte leiden auch knapp zwei Jahre nach Corona-Beginn. Immerhin gibt es Staatshilfen - und die wohl länger als bisher geplant.

Klimaschutzverträge können für CO2-Minderung sorgen

Der Einstieg in klimaneutrale Prozesse soll der Industrie mit Klimaschutzverträgen erleichtert werden. Und das könnte sich tatsächlich lohnen.

Wirtschaftsforscher: Klimawende wird teuer

Was wird die Energiewende kosten? In einem sind sich die Vertreter deutscher Wirtschaftsforschungsinstitute einig: Billig wird das nicht.

Von der Leyen sieht Chancen für europaweite Frauenquote

Könnten Aufsichtsräte börsennotierter Firmen in Europa bald zu mindestens 40 Prozent mit Frauen besetzt sein? Kommissionschefin Ursula von der Leyen glaubt, eine Quote auf EU-Ebene ist möglich.

Neue Corona-Hilfe: Anträge vor allem aus Gastgewerbe

Am Freitag sind die verbesserten Hilfen zum Ausgleich von Corona-Belastungen gestartet. Insbesondere das Gastgewerbe reichte Anträge ein. Es wird mit bis zu 100.000 weiteren Anträgen gerechnet.

Neue Corona-Hilfen können beantragt werden

Von heute an können Unternehmen die neue Überbrückungshilfe IV zum Ausgleich für Belastungen durch die Corona-Krise erhalten.