• Mo. Jun 14th, 2021

Außenhandel

  • Startseite
  • Kinder- und Zwangsarbeit soll aus Produkten verschwinden

Kinder- und Zwangsarbeit soll aus Produkten verschwinden

Für Produkte für den deutschen Markt sollen keine Menschen mehr unter unwürdigen Bedingungen arbeiten müssen. Der Bundestag setzt einen Schlusspunkt hinter eine lange Debatte. Für viele ist es aber erst…

Deutsche Exporterwartungen stagnieren

Es geht voran, aber noch gibt es Schwankungen in den Branchen: In der Elektroindustrie und im Maschinenbau läuft es gut, die Auto- und Nahrungsmittelindustrie hat zu kämpfen.

Export verhinderte stärkeren Konjunktureinbruch

Produkte im Wert von 126,7 Milliarden Euro hat Deutschland im ersten Quartal ins Ausland exportiert - und damit fast das Niveau der letzten drei Monate des Jahres 2019 erreicht.

Britische Wirtschaft trotz Minus optimistisch

Der Corona-Schock traf Großbritannien mit Wucht: Um 10 Prozent schrumpfte die Wirtschaft 2020. Das ist vorbei, der Erfolg des Impfprogramms sorgt für Zuversicht. Doch: Es lauern erhebliche Risiken.

Der weltweite Kampf ums deutsche Holz

Die globale Nachfrage nach dem Baustoff Holz heizt in Deutschland den Export an, doch nicht alle Beteiligten profitieren davon. Droht ein Ausverkauf des Waldes?

Export kämpft sich aus dem Tief

Das Geschäft mit Waren «Made in Germany» erholt sich weiter von dem Einbruch in der Corona-Krise. Deutliche Spuren hinterlässt erneut der Brexit.

Exporte erholen sich im Januar – Handel mit China zieht an

Die deutschen Exporte legen zu Jahresbeginn unerwartet zu. Während die Geschäfte mit Kunden aus Europa schwächeln, ziehen die Ausfuhren nach Fernost an. Deutlich wirkt sich auch der Brexit aus.

Chinas Exporte machen Sprung um 60 Prozent

Obwohl die Welt durch die Corona-Pandemie in der Rezession steckt, profitiert China von einem unerwarteten Boom seines Außenhandels. Welchen Vorteil kann die deutsche Wirtschaft daraus ziehen?

Chinas Exporte steigen um 60 Prozent im Jahresvergleich

Chinas Außenhandel ist in den ersten zwei Monaten des Jahres unerwartet stark um 41,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Wie der chinesische Zoll in Peking berichtete, machten die Exporte…

China bleibt Deutschlands wichtigster Partner im Außenhandel

Die Exporte dorthin sind leicht gesunken, die Importe dafür gestiegen: China ist weiter Deutchlands größter Handelspartner. Wichtigster Abnehmer für deutsche Güter ist aber ein anderes Land.

Corona-Jahr 2020: Stärkster Exporteinbruch seit Finanzkrise

Der Export von «Made in Germany» bricht in der Corona-Krise ein. Doch es hätte noch schlimmer kommen können. Vor allem die anhaltende Erholung der vergangenen Monate macht Hoffnung.

DIW für neues Freihandelsabkommen mit USA

Mit Blick auf das Investitionsabkommen zwischen der EU und China, fordert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein neues Freihandelsabkommen mit den USA. Ein Ersatz für das gescheiterte TTIP-Abkommen würde Europas…

Studie: Brexit belastet britische Exportwirtschaft

Eine schwache Nachfrage, deutlich zunehmende Bürokratie und eine Abwertung des britischen Pfunds: Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wird einer Studie zufolge die britische Exportwirtschaft hart treffen. Es werden…

Nach dem Krisenjahr: Hoffnung für deutsche Konjunktur wächst

Zeitweilige Grenzschließungen, Störungen in der Logistik und Unterbrechungen der Lieferketten haben den deutschen Export im Corona-Jahr 2020 ausgebremst. Wenigstens im November gab es leichte Erholung.

Export arbeitet sich weiter aus Corona-Tief

Zeitweilige Grenzschließungen, Störungen in der Logistik und Unterbrechungen der Lieferketten haben den deutschen Export im Corona-Jahr 2020 ausgebremst. Wenigstens im November gibt es leichte Erholung.

Außenhandel rechnet mit über zwölf Prozent Exportrückgang

Die Corona-Krise hat im Außenhandel zu einem deutlichen Rückgang geführt. Das Vorkrisenniveau soll laut Branchenverband BGA aber schon 2022 erreicht werden.

Toyota stoppt Produktion in Frankreich und Großbritannien

Der Warenverkehr zwischen Großbritannien und Frankreich kommt wegen der neuen Corona-Variante nahezu zum Erliegen - für Zulieferer wird es eng. Der japanische Autobauer Toyota zieht die Werksferien vor.

Warten auf die kräftige Exporterholung

Gestiegene Corona-Infektionszahlen und damit verbundene Einschränkungen hinterlassen erste Spuren in der deutschen Wirtschaft. Die Sorge vor einem neuen harten Lockdown wächst.

Export kämpft sich in kleinen Schritten aus Corona-Tief

Die Erholung des deutschen Exports setzt sich fort, sie verliert aber an Tempo. Lichtblicke gibt es vor allem im Geschäft mit China. Die zweite Corona-Welle in Europa bereitet hingegen Sorgen.