• Do. Jan 27th, 2022

Auto

  • Startseite
  • Tesla steigert Jahresgewinn um 665 Prozent

Tesla steigert Jahresgewinn um 665 Prozent

Der jahrelang verlustreiche E-Autokonzern Tesla hat sich in den schwarzen Zahlen etabliert. Doch Elon Musk warnt vor anhaltenden Lieferkettenproblemen und drückt bei neuen Modellen auf die Bremse.

Erneut weniger Nutzfahrzeuge in der EU zugelassen

Keine Trendwende in Sicht: die Zahl der neuzugelassenen Nutzfahrzeuge in der EU ist weiter rückläufig - den sechsten Monat in Folge rückläufig.

Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Wenn der zweitgrößte Autohersteller und der größte Autozulieferer der Welt sich bei Assistenz- und Fahrsystemen zusammentun, hat das Gewicht. Was planen Volkswagen und Bosch konkret?

Hyundai verdreifacht Gewinn

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai steigert seinen weltweiten Absatz um 3,9 Prozent auf rund 3,9 Millionen Autos.

Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW-Tochter

Selbstfahrende Autos sollen bald für alle verfügbar sein: Bosch und VW-Softwaretochter Cariad haben sich zusammengetan, um dieses Ziel zu erreichen. Welche Funktionen sind für Fahrzeuge geplant?

Umfrage: Teures Benzin macht E-Auto interessanter

Modern, umweltfreundlich, leise - die Nachfrage nach Elektroautos wächst aufgrund von steigenden Benzinpreisen. Doch von Massentauglichkeit kann noch lange nicht die Rede sein.

BMW: CO2-Vorgaben 2021 «klar übererfüllt»

Aus Unternehmenskreisen wurde bekannt, dass der Autokonzern BMW auch 2021 seine CO2-Vorgaben erreicht hat.

Stellantis-Chef wettert gegen Elektroauto-Strategie der EU

Der Portugiese Carlos Tavares trimmt den vor einem Jahr gegründeten Autokonzern Stellantis auf die Produktion von Elektroautos. Aber er hätte sich einen anderen Weg gewünscht.

EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangels weiter ab

Der Automarkt in Europa schrumpft zum sechsten Mal in Folge. Der weltweite Chipmangel bremst die Produktion. Schnelle Besserung ist eher nicht in Sicht - trotz hoher Nachfrage.

Runderneuerte Reifen: Raus aus der Image-Falle?

Runderneuerte Pkw-Reifen spielen wegen Billig-Importen aus Fernost kaum noch eine Rolle. Dabei gibt es gute ökologische Gründe, auch Reifen länger zu nutzen.

Münchner Automesse IAA will groß und sichtbar bleiben

Noch nie war die Automesse IAA so sichtbar wie während ihrer Neuausgabe in München im Sommer. Sie fand gar auf öffentlichen Straßen und Plätzen statt. Das stößt auch auf Widerspruch -…

Chipmangel drückt VW-Verkäufe 2021 – E-Modelle im Plus

Die direkten Corona-Folgen flauen ab - dafür hat die Autoindustrie das Problem fehlender Elektronik noch nicht im Griff. Ein Trend stimmt die Wolfsburger dennoch zuversichtlich.

Chipmangel drückt VW-Verkäufe 2021 – E-Modelle stark im Plus

Nicht allein die Corona-Pandemie, auch der weltweite Chipmangel belastet die Geschäfte von Volkswagen. Und in China und Nordamerika geht die Nachfrage zurück.

Minus 14 Prozent für Volkswagen in China

Halbleitermangel und Produktionsstopps durch die Pandemie haben Volkswagen in China stark ausgebremst. Nach einem schwierigen Jahr auf seinem wichtigsten Einzelmarkt will der Konzern kräftig aufholen.

Starkes Minus für Volkswagen in China

Probleme mit Halbleitern und Lieferketten haben Volkswagen in China ausgebremst. Nach einem ungewöhnlich schlechten Jahr auf seinem wichtigsten Einzelmarkt will der Konzern nun wieder kräftig aufholen.

Ex-Audi-Manager wird neuer Chef von Ford Deutschland

Er hat einen neuen Job: Martin Sander arbeitet künftig für Ford Deutschland. In seinem Aufgabenbereich werden zwei bisherige Führungspositionen kombiniert.

Mercedes-Benz verkauft weniger Autos

Auch auf dem Boommarkt China verzeichnet die Marke mit dem Stern einen Absatzrückgang. Ein großes Minus gibt es in Europa. Gegenüber einem großen Konkurrenten haben die Stuttgarter nun das Nachsehen.

Vietnamesischer Konzern will E-Autos in Deutschland bauen

Das vietnamesische Unternehmen Vinfast verfolgt auf dem Weltmarkt ehrgeizige Ziele mit Elektro-Fahrzeugen. Nun soll auch in Deutschland eine Produktionsstätte entstehen.

Rückruf bei Mercedes-Benz: Reparatur ab Mitte Januar

Der Rückruf war im November veröffentlicht worden. Jetzt soll mit der Reparatur der betroffenen Fahrzeuge begonnen werden.

Mercedes-Benz ruft Hunderttausende Autos zurück

Weltweit sollen mehr als 800.000 Fahrzeuge betroffen. Das Problem ist eine Undichtheit.