• Mi. Feb 21st, 2024

Energie

  • Startseite
  • Rosneft Deutschland: Regierung prüft Enteignung

Rosneft Deutschland: Regierung prüft Enteignung

Eine Enteignung von Unternehmen gilt als Ultima Ratio - jetzt wird dieser Schritt im Fall der Ölraffinerie PCK geprüft. Der russische Staatskonzern Rosneft wird das nicht hinnehmen.

Rosneft Deutschland: Kreml-Kritik an Verstaatlichungsplan

In Berlin wird die Verstaatlichung von Rosneft Deutschland erwogen. Der Kreml spricht von Enteignung. Anwälte gehen in Stellung.

Mehr EU-Strom aus Erneuerbaren führt zu Emissionsrückgang

Weniger Nachfrage sowie mehr Strom durch Wind und Sonne lassen die Emissionen aus der Energieerzeugung sinken - Experten zufolge so stark wie nie. Ausruhen sollte sich darauf aber niemand, mahnen…

Mehr EU-Strom aus Erneuerbaren führt zu Emissionsrückgang

Weniger Nachfrage sowie mehr Strom durch Wind und Sonne lassen die Emissionen aus der Energieerzeugung sinken - Experten zufolge so stark wie nie. Ausruhen sollte sich darauf aber niemand, mahnen…

Mehr EU-Strom aus Erneuerbaren führt zu Emissionsrückgang

Weniger Nachfrage sowie mehr Strom durch Wind und Sonne lassen die Emissionen aus der Energieerzeugung sinken - Experten zufolge so stark wie nie. Ausruhen sollte sich darauf aber niemand, mahnen…

Ampel will Stromsystem der Zukunft bauen

Die Sonne scheint nicht, der Wind weht nicht: dann sollen künftig Gaskraftwerke die Versorgungssicherheit gewährleisten, die später mit Wasserstoff betrieben werden. Was noch geplant ist.

Ampel will Stromsystem der Zukunft bauen

Die Sonne scheint nicht, der Wind weht nicht: dann sollen künftig Gaskraftwerke die Versorgungssicherheit gewährleisten, die später mit Wasserstoff betrieben werden. Was noch geplant ist.

Bundesregierung einigt sich auf Kraftwerkstrategie

Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, sollen zunächst Gaskraftwerke die nötige Energie bereitstellen. Später sollen sie mit Wasserstoff betrieben werden. Nun steht der Plan dafür.

Check24: Milder Winter spart ordentlich Heizkosten

Weniger Energie und diese zu deutlich günstigeren Preisen: Verbraucher müssen aufgrund der vergleichsweise milden Temperaturen deutlich weniger fürs Heizen ausgeben.

Mehrwertsteuersenkung bei Gas könnte Ende März auslaufen

Eigentlich soll ab Anfang März wieder der normale Mehrwertsteuersatz beim Gas gelten. Doch ein entsprechendes Gesetz hängt fest - zum Vorteil der Verbraucher?

Mehrwertsteuersenkung bei Gas könnte Ende März auslaufen

Eigentlich soll ab Anfang März wieder der normale Mehrwertsteuersatz beim Gas gelten. Doch ein entsprechendes Gesetz hängt fest - zum Vorteil der Verbraucher?

Linke für Verstaatlichung der Rosneft-Anteile am PCK Schwedt

Die für Nordostdeutschland wichtige Raffinerie PCK gehört mehrheitlich dem russischen Staatskonzern Rosneft. Die Anteile sind aber derzeit unter Kontrolle des Bundes. Sollten sie verstaatlicht werden?

FDP sieht größere Finanzlücke bei Ökostrom-Finanzierung

Die Betreiber der Stromübertragungsnetze verlangen von der Bundesregierung zusätzliche Milliardengelder. Der FDP-Energiepolitiker Kruse sagt: Die Kosten für den Ausbau der Erneuerbaren explodieren.

Mehr Windkraft-Leistung auf See: Aber weniger Stromerzeugung

In der deutschen Nord- und Ostsee drehen sich immer mehr Windräder. Die installierte Leistung stieg im vergangenen Jahr. Doch in der Praxis hakt es: Branchenvertreter warnen vor Engpässen.

Windkraftwerk-Leistungen auf See um fünf Prozent gestiegen

Windige Bilanz: Deutschland hat zum Jahreswechsel mehr Windenergie-Anlagen in seinen Gewässern in Betrieb genommen, aber weniger Strom aus ihnen gewonnen.

Überlastete Netze: Weniger Windenergie aus der Nordsee

Die Windkraftwerke in der Nordsee könnten deutlich mehr Strom liefern. Doch wegen überlasteter Netze an Land müssen immer wieder Anlagen abgeregelt werden. Die Folge: viel weniger Ertrag.

Überlastete Netze: Weniger Windenergie aus der Nordsee

Die Windkraftwerke in der Nordsee könnten deutlich mehr Strom liefern. Doch wegen überlasteter Netze an Land müssen immer wieder Anlagen abgeregelt werden. Die Folge: viel weniger Ertrag.

Stromnetzbetreiber wollen Milliarden zusätzlich vom Bund

Die Stromnetzbetreiber schlagen Alarm: Es geht um die Förderung der erneuerbaren Energien und den Netzausbau. Die Bundesregierung reagiert zurückhaltend.

Stromnetzbetreiber wollen Milliarden zusätzlich vom Bund

Es wird vor einer «fehlenden Liquidität» ab Juli gewarnt. Eine Summe von 7,8 Milliarden Euro steht im Raum.

IEA erwartet anziehende Gasnachfrage

Im vergangenen Jahr war die weltweite Gasnachfrage um 0,5 Prozent gestiegen. In diesem Jahr werden ein «solides Wachstum» und Preisschwankungen erwartet, heißt es vonseiten der IEA.