• Mi. Aug 4th, 2021

Dax mit Erholungsversuch knapp ein Prozent im Plus

Von

Jul 9, 2021
Die DAX-Kurve im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Boris Roessler/dpa/Archivbild)

Der Dax hat sich am Freitag deutlich von seinem Rückschlag am Vortag erholt. Unterstützung kam dabei auch aus den USA, die Wall Street wurde zum Handelsauftakt mit Gewinnen erwartet.

Am Nachmittag legte der deutsche Leitindex um 0,95 Prozent auf 15 566,93 Punkte zu und machte damit einen Großteil seiner Verluste wieder wett. Im Wochenverlauf stand für den Dax zuletzt ein Minus von 0,5 Prozent zu Buche. Der MDax lag am Nachmittag mit 0,67 Prozent im Plus bei 34 583,62 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,33 Prozent hinzu.

Am deutschen Aktienmarkt spielte die Musik erneut vor allem in der zweiten Reihe. Zu den Spitzenwerten im MDax zählten die Aktien von Airbus mit plus 3,4 Prozent. Der Flugzeugbauer übergab im Juni, verglichen mit dem Vormonat, mehr Jets an seine Kunden und holte auch mehr neue Aufträge herein.

Hugo Boss stiegen um 3,6 Prozent auf das höchste Niveau seit Herbst 2019. Im bisherigen Jahresverlauf mauserten sich die Papiere des Modeunternehmens in aller Stille zum Liebling von Anlegern: Mit einem Kursplus von rund 80 Prozent ist die Boss-Aktie aktuell im Index der 60 mittelgroßen Werte diejenige mit dem größten Gewinn.

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental gab am Vormittag bekannt, es wolle sein Wachstum in China mit einem neuen Entwicklungszentrum für Software forcieren. Bis Ende 2021 sollen in der Metropole Chongqing erste Software- und IT-Experten ihre Arbeit aufnehmen. Die Aktie stieg nach drei verlustreichen Handelstagen in Folge im Dax nun um 0,5 Prozent.

Der Euro legte bis zum Nachmittag auf 1,1859 US-Dollar zu. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1838 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,41 Prozent am Vortag auf minus 0,39 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 145,47 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,13 Prozent auf 174,10 Zähler