• Fr. Dez 9th, 2022

Dax testet 13.100-Punkte-Marke

Von

Okt 26, 2022 ,
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Fredrik von Erichsen/dpa)

Der Dax hat sich am Mittwoch weiter erholt und die Marke von 13.100 Punkten getestet. Nach einem freundlichen Handelsauftakt, der von zunächst überwiegend positiv aufgenommenen Quartalsberichten heimischer Unternehmen gestützt worden war, ging es weiter nach oben. «Die Hoffnung auf eine baldige Konjunkturerholung in der europäischen Wirtschaftsunion und auf einen sich abschwächenden Inflationsdruck lassen Investoren zuversichtlicher für den deutschen Gesamtmarkt werden», begründete Marktexperte Andreas Lipkow die gute Stimmung.

Gegen Mittag gewann der Dax 0,45 Prozent auf 13.112,04 Punkte. Der MDax stieg um 1,05 Prozent auf 24.057,88 Punkte. Im Zuge der Berichtssaison legten die Deutsche Bank, Mercedes-Benz, Symrise oder auch Puma ihre Quartalsbilanzen vor. Die Begeisterung der Anleger über den Geschäftsbericht der Deutschen Bank, der die Aktie zum Handelsstart noch um bald zwei Prozent hochgetrieben hatte, ließ jedoch rasch nach. Zuletzt verloren die Papiere 1,2 Prozent. Für die Papiere der Vermögensverwaltungstochter DWS im SDax ging es sogar um 6,1 Prozent abwärts.

Die Anteile von Mercedes-Benz verloren 0,6 Prozent. Am Markt kamen zwar die als «stark» bezeichneten Quartalszahlen und der angehobene Jahresausblick des Autobauers recht gut an, Jefferies-Experte Philippe Houchois schränkte jedoch ein, dass die operative Marge der Marke Mercedes «nicht gerade herausragend» sei. Puma pendelten nach vorgelegten Zahlen und bestätigten Jahresprognosen zwischen Gewinnen und Verlusten. Zuletzt ging es für die Papiere des Adidas-Konkurrenten um 2,4 Prozent abwärts.

Stabil im Plus zeigten sich indes die Anteilsscheine von Symrise mit 2,0 Prozent. Gute Geschäfte mit Zusätzen für Heimtiernahrung und für Kosmetika stimmen den Hersteller von Duftstoffen und Aromen noch optimistischer. Covestro gewannen rund drei Prozent und profitierten unter anderem von einem Kommentar der Citigroup.

Spitzenwert im Dax waren die Papiere von Fresenius mit 3,6 Prozent. Der neue Chef Michael Sen versprach in einem Interview mit der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (FAZ) schnelle Ergebnisse bei der Neuausrichtung des kriselnden Gesundheits- und Klinikkonzerns.