• Fr. Dez 2nd, 2022

Dienstleistungen

  • Startseite
  • Lieferando will Kurieren im Winter mehr zahlen

Lieferando will Kurieren im Winter mehr zahlen

Per Fahrrad Essen ausliefern ist bei kalten Temperaturen besonders angstrengend. Ein großer Lieferdienst hebt deshalb den Stundensatz für seine Kuriere an. «Augenwischerei», meinen Gewerkschafter.

Vier von fünf Paketen werden am nächsten Werktag zugestellt

Paketdienstleister drücken aufs Tempo: Eine Untersuchung im Auftrag der Bundesnetzagentur zeigt, wie schnell die meisten unterwegs sind und Pakete zustellen.

Beschwerden über die Post verdoppeln sich

Weil Personal wegen Corona-Infektionen ausfällt und die Rekrutierung schwieriger ist als früher, hat die Post derzeit erhebliche Probleme bei der Brief-Zustellung.

Probleme bei der Briefzustellung: Beschwerdezahl steigt

Weil Personal wegen Corona-Infektionen ausfällt und die Rekrutierung schwieriger ist als früher, hat die Post derzeit erhebliche Probleme bei der Brief-Zustellung.

Verspätete oder verlorene Briefe: Post räumt Probleme ein

Wer vergeblich auf einen Brief wartet, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. In den vergangenen Monaten erreichten die Behörde erstaunlich viele Beschwerden. Nun bezieht die Post Stellung.

Free Now will künftig auch ÖPNV-Tickets anbieten

Wer mit den Öffentlichen über regionale Grenzen hinweg unterwegs ist, kennt das: Es gibt einen Dschungel aus verschiedenen Tarifgebieten und Anbietern. Free Now will nun für Übersicht sorgen.

Post räumt Zustellprobleme ein

Briefe werden verschickt, kommen aber nicht an. Die Beschwerden häufen sich massiv. Es gebe große Probleme bei der Zustellung, räumt die Deutsche Post ein. Es fehlt vor allem an Mitarbeitern.

Echtzeitzahlung soll Standard werden

Zehn Sekunden statt ein ganzer Tag: Die Echtzeitüberweisung soll EU-weit Regel werden - so will es Brüssel. Für Kunden dürfen die schnellen Geldtransfers nicht teurer sein als Standardüberweisungen.

Echtzeitüberweisungen sollen Standard werden

Zehn Sekunden statt ein ganzer Tag: Die Echtzeitüberweisung soll EU-weit Regel werden - so will es Brüssel. Für Kunden dürfen die schnellen Geldtransfers nicht teurer sein als Standardüberweisungen.

Briefprobleme: Behördenchef will sanktionieren können

Monat für Monat werden etwa eine Milliarde Briefe in Deutschland befördert. Ein kleiner Teil von ihnen kommt nicht so schnell an wie erhofft, deswegen häufen sich Beschwerden bei einer Behörde.…

Post-Beschwerden: Behördenchef fordert Sanktionsmöglichkeit

Nicht jeder Brief kommt in Deutschland pünktlich an - und manch einer gar nicht. Die Zahl der Beschwerden über die Post steigt. Die Bundesnetzagentur fordert jetzt mehr Befugnisse, um durchzugreifen.

Post rechnet im Weihnachtsgeschäft mit großen Paketmengen

Päckchen verschicken, Geschenke bestellen: Das gehört für viele Menschen zur Weihnachtszeit dazu. Trotz der Preissteigerungen erwartet die Post auch in diesem Jahr Millionen Sendungen.

Britische Royal Mail will 6000 Beschäftigen kündigen

In Großbritannien läuft in vielen Bereichen eine Streikwelle. Jetzt macht die Royal Mail diese Entwicklung für einen massiven Stellenabbau verantwortlich.

Amazon: Eine Milliarde Euro für E-Lieferungen

Wer bei Amazon bestellt, bekommt das Paket meist mit einem Verbrenner-Auto geliefert. Damit der Transport umweltfreundlich wird, investiert das Unternehmen jetzt in E-Fahrzeuge. Doch damit nicht genug.

Trotz Gegenwinds: DHL macht mehr Gewinn als erwartet

In Corona-Zeiten zog die Nachfrage nach Paketen rasant an. Das ist vorbei, wie das Beispiel DPD zeigt. Marktführer DHL ist dagegen breit aufgestellt und verkündet brummende Geschäfte.

Paketdienst DPD rechnet mit Sendungsrückgang

In Coronazeiten erlebten die Paketlieferanten eine Sonderkonjunktur, der Online-Bestellboom ließ ihr Geschäft brummen. Doch das exorbitante Wachstum ist vorbei, wie das Beispiel DPD zeigt.

Ärger über die Post: Zahl der Beschwerden steigt deutlich

Milliarden Briefe gehen jährlich an Verbraucher. Wenn wichtige Schreiben nicht ankommen, ist das frustrierend. Dem Ärger kann man Luft machen bei einer Bonner Behörde. Die hat derzeit viel zu tun.

Sommerlicher Ärger über Verspätungen bei der Post ist groß

Ein wichtiger Brief kommt und kommt einfach nicht. Das liegt nicht immer am Absender, sondern gelegentlich auch am Boten: Die Post hat in diesem Sommer mancherorts länger gebraucht als sonst üblich.

Post nach Corona mit Einbußen bei den Paketen

In Corona-Zeiten war der Logistikriese Deutsche Post DHL ein Profiteur von Pandemie-Einschränkungen: Die Menschen bestellten viel mehr online, die Paketmengen stiegen rasant. Diese Sonderkonjunktur ist vorbei.

DHL setzt auf Abholautomaten: 10.000. Packstation in Betrieb

Ob an Tankstellen, Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Wohnhäusern: Die großen gelben Packstationen sind in manchen Teilen Deutschlands omnipräsent. Die Post kommt mit ihrem Ausbau gut voran.