• Do. Mai 26th, 2022

Lebensmittel

300 Firmen verwenden Nutri-Score

An einer aufgedruckten Skala auf der Packung sollen Kunden leichter sehen können, von welchem Joghurt man etwa für eine ausgewogene Ernährung lieber nicht zu viel essen sollte. Kommt die Kennzeichnung…

Ukraine: Teils dramatischer Rückgang bei Aussaatflächen

Hafer, Raps, Sojabohnen - die Anbaufläche ist in der Ukraine für einige Produkte stark zurückgegangen. Die Vereinten Nationen warnen vor einer Lebensmittelkatastrophe.

Bank-of-England: «Apokalyptische» Lebensmittelpreise drohen

Die Preise für Lebensmittel sind in Großbritannien zuletzt um fast sechs Prozent gestiegen. Nun warnt der britische Zentralbankchef Bailey vor weiteren Steigerungen. Millionen Menschen könnten in die Armut abrutschen.

Putin erwartet Rekord bei Weizenernte in Russland

Wegen des Kriegs sitzen Millionen Tonnen Getreide in der Ukraine fest und fehlen auf dem Weltmarkt. Aggressor Russland kündigt nun einen Ernterekord an und sieht sich als Problemlöser bei der…

Molkereien: Milch und Käse könnten noch teurer werden

Viele Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten bereits deutlich teurer geworden. Der Molkerei-Verband glaubt, dass dieser Trend für seine Produkte noch weitergeht.

Nestlé will Preise weiter anheben

Die Ausgaben für Rohstoffe und Energie steigen kräftig. Der Lebensmittelriese Nestlé reicht die höheren Kosten an die Verbraucher weiter. Ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht.

Nestlé reicht höhere Kosten über Preiserhöhungen weiter

Nestlé hat die Preise angezogen und verbucht ein Umsatzplus. Mit weiteren Erhöhungen will der Schweizer Konzern auf die Kosteninflation reagieren.

Bürger schleckten 2021 weniger Eis

Das unbeständige Wetter im vergangenen Jahr hat den Pro-Kopf-Verbrauch sinken lassen. Der Absatz der Speiseeisindustrie sank um 6,9 Prozent.

Gewerkschaft NGG warnt vor Gasstopp aus Russland

Ein Stopp der Gaslieferungen aus Russland würde aus Sicht der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten zu großen Produktionsausfällen führen, die vor allem Verbraucher spüren würden.

Fast jeden Tag ein Ei pro Huhn in Deutschland

Ostern steht vor der Tür, und da dreht sich einiges ums Ei. Das Statistische Bundesamt hat mal nachgezählt.

Nudelhersteller kämpfen mit hohen Kosten und erhöhen Preise

Der Ukraine-Krieg hat Folgen für die Nudelhersteller in Deutschland. Deren Kosten für Rohstoffe, Energie und Logistik steigen. Verbraucher müssen sich auf steigende Preise einstellen.

Molkereien: Milchprodukte werden noch teurer

Preiserhöhungen für gestiegene Produktionskosten bei den Landwirten für Futtermittel, Dünger und Kraftstoff dürften auch Milchprodukte laut Molkereiwirtschaft bald noch teurer machen.

Zu Ostern 239 Millionen deutsche Schoko-Osterhasen

Viele Familien haben vergangenes Jahr auf ein großes Osterfest wegen der Pandemie verzichtet. Entsprechend weniger konnte die Süßwarenindustrie absetzen. Dieses Jahr sieht es wieder anders aus.

Auch Dr. Oetker zieht sich komplett aus Russland zurück

Das deutsche Familienunternehmen hat sich aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine entschlossen, nun sämtliche Aktivitäten in Russland zu beenden.

UN: Lebensmittelpreise laut Index auf Rekordniveau

Ein Allzeit-Hoch ist erreicht: Der Einkauf von Lebensmitteln ist drastisch teurer geworden. Die Kosten sind von Februar auf März um 12,6 Prozent gestiegen. Woran liegt das?

Ritter Sport macht weiter Geschäfte in Russland

Der Produzent von Schokolade hält an seinem Geschäft mit Russland fest. Das Familienunternehmen fürchte ansonsten «ernsthafte Auswirkungen», heißt es.

Lebensmittel «aus der Region»: Klare Regeln gefordert

Kommt das Gemüse aus dem Nachbarland oder hunderte Kilometer weit her, obwohl es im Supermarkt als «regional» gekennzeichnet ist? Verbraucherschützer fordern eine eindeutige Kennzeichnung.

Saat ist knapp – Ein Senf-Engpass droht aber vorerst nicht

Nach dem Run auf Sonnenblumenöl und Mehl könnte bald der nächste Kandidat auf der Liste der heiß begehrten Produkte stehen. Senfhersteller klagen über Versorgungsengpässe bei importierten Saaten.

Umgang mit den Kriegsfolgen: Entlastung bei Lebensmitteln?

Agrarprodukte machten 2019 fast die Hälfte der ukrainischen Exporte aus. Der Krieg gegen das Land hat deswegen auch Auswirkungen auf den globalen Markt. Mit Folgen - auch für deutsche Supermärkte.

Bäckereien sorgen sich um steigende Getreidepreise

Trotz des russischen Ausfuhrstopps von Weizen, Roggen und Gerste können die Bäcker in Deutschland weiterhin mit Nachschub rechnen. Die Silos sind voll. Kunden müssen aber wohl bald mehr zahlen fürs…