• Mi. Feb 21st, 2024

Versicherungen

  • Startseite
  • R+V: Klimawandel könnte Versicherungen unbezahlbar machen

R+V: Klimawandel könnte Versicherungen unbezahlbar machen

Wissenschaftler warnen, dass jedes Zehntel mehr Erwärmung noch extremere Wetterereignisse zur Folge haben könnte. Auch Versicherungen schlagen Alarm - und warnen vor unbezahlbaren Folgen.

R+V: Klimawandel könnte Versicherungen unbezahlbar machen

Wissenschaftler warnen, dass jedes Zehntel mehr Erwärmung noch extremere Wetterereignisse zur Folge haben könnte. Auch Versicherungen schlagen Alarm - und warnen vor unbezahlbaren Folgen.

R+V: Klimawandel könnte Versicherungen unbezahlbar machen

Wissenschaftler warnen, dass jedes Zehntel mehr Erwärmung noch extremerer Wetterereignisse zur Folge haben könnte. Auch Versicherungen schlagen Alarm - und warnen vor unbezahlbaren Folgen.

Wetterextreme 2023 kosten Versicherer 4,9 Milliarden Euro

Hagel, Sturm und Überschwemmungen sind Versicherer teurer zu stehen gekommen als im Vorjahr. Vor allem die Unwetter der Sommermonate haben einen großen Anteil. Welche Wetterextreme waren am teuersten?

Wetterextreme 2023 kosten Versicherer 4,9 Milliarden Euro

Hagel, Sturm und Überschwemmungen sind Versicherern teurer zu stehen gekommen als im Vorjahr. Vor allem die Unwetter der Sommermonate haben einen großen Anteil. Welche Wetterextreme waren am teuersten?

Vertrauen in eigene vier Wände als Altersvorsorge gesunken

Ein Eigenheim und die Altersvorsorge ist gesichert? So einfach ist für viele Menschen in Deutschland die Rechnung einer Studie zufolge nicht mehr. Besonders gering ist das Vertrauen in einer Altersgruppe.

Unwetter in Europa zehren an Allianz-Gewinn

Die Schäden durch Naturkatastrophen werden für den Versicherer so teuer wie lange nicht mehr. Das spüren auch Allianz-Kunden. Trotz hoher Kosten sieht sich der Konzern auf Kurs zu seinen Jahreszielen.

Europa-Unwetter zehren an Allianz-Gewinn

Wegen der Folgen von Naturkatastrophen musste der Versicherer Allianz viel Geld in die Hand nehmen. Der operative Gewinn brach daher um 15 Prozent ein. Der Vorstandschef bleibt aber positiv.

Kfz-Versicherungen: Prämien werden deutlich steigen

Gewachsene Kosten für Ersatzteile und Reparaturen machen Kfz-Versicherern zu schaffen. Der Rückversicherer Hannover Rück prophezeit nun höhere Prämien für Autobesitzer.

Deutlich steigende Versicherungsprämien für Autobesitzer

Gewachsene Kosten für Ersatzteile und Reparaturen machen Kfz-Versicherern zu schaffen. Der Rückversicherer Hannover Rück prophezeit nun höhere Prämien für Autobesitzer.

Inflation und Katastrophen: Versicherungen werden teurer

Bei der Autoversicherung sind in diesem Herbst höhere Tarife absehbar. Auch in anderen Sparten trifft die Inflation die Versicherungsbranche. Die Folgen für Verbraucher sind absehbar.

Barmenia und Gothaer peilen Zusammenschluss an

Unter die Top 10 der deutschen Versicherungsbranche aufzurücken - das ist das Ziel des Zusammenschlusses. Bald sollen die Prüfungen beginnen.

Versicherer: Gut 1,5 Milliarden Unwetterschäden im August

Sturm, Hagel und Hochwasser haben in Deutschland allein im August Schäden von rund 1,5 Milliarden Euro angerichtet. Das meiste davon im Süden Bayerns.

«Preis des Risikos steigt»: Rückversicherer wollen mehr Geld

Mehr Wirbelstürme, Starkregenfälle und Waldbrände dürften die Kosten der Versicherungsbranche steigen lassen. Nicht immer lässt sich das auch auf die Prämien der Endkunden umschlagen.

Höhere Preise bescheren Allianz mehr Gewinn

Viele Unternehmen haben die Inflation für kräftige Preiserhöhungen genutzt, die den Effekt der Teuerung in der Bilanz mehr als nur ausgleichen. Dazu gehört auch Deutschlands größter Versicherer.

Munich Re kritisiert Politik und Bürokratie: «nur Ärger»

Die Versicherungsbranche ist traditionell zurückhaltend mit öffentlichen Äußerungen zur Politik. Der Chef der Münchner Rück verlässt die gewohnten Bahnen mit einem Rundumschlag.

Verbraucher bei Lebensversicherungen weiter zurückhaltend

Die anhaltende Inflation macht den Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland zu schaffen. Viele können derzeit nichts mehr für die private Altersvorsorge zurücklegen.

Naturkatastrophen kosten Munich Re bislang 110 Milliarden

Die Welt scheint in jeder Hinsicht unruhig geworden. Neben Krieg und Krisen richtet die Natur steigende Schäden an. 110 Miliarden Euro sind deutlich mehr als der Durchschnitt der vergangenen zehn…

Munich Re: Katastrophen kosten bisher 110 Milliarden Dollar

Der Rückversicherer berechnet regelmäßig die Kosten weltweit, die Naturkatastrophen verursachen. Die Zahlen sind Grundlage für die Berechnung der Versicherungsprämien.

Verluste bei Autoversicherern: Höhere Prämien befürchtet

Die Autoversicherungen sehen sich auch wegen der hohen Inflation mit steigenden Ausgaben konfrontiert. Dies könnte auch eine Erhöhung der Prämien bedeuten.