• Sa. Jan 28th, 2023

Versicherungen

  • Startseite
  • Bafin nimmt Kosten von Lebensversicherungen ins Visier

Bafin nimmt Kosten von Lebensversicherungen ins Visier

Die Kosten bei Lebensversicherungen sorgen immer wieder für Diskussion. Die Finanzaufsicht will Vorgaben machen. Verbraucherschützer fordern weitergehende Maßnahmen.

Steigende Überschüsse bei Lebensversicherungen denkbar

Nach dem Ende der Zinsflaute erhöhen die ersten Lebensversicherungen die Überschüsse für den Altersvorsorgeklassiker. Daraus könnte ein breiterer Trend werden. Es gibt aber auch Schattenseiten.

Sturm, Hagel, Starkregen – 4,3 Milliarden Euro Schaden

Die Serie von Stürmen hat im Februar die schwersten Schäden verursacht. Für die Versicherungswirtschaft aber war 2022 insgesamt kein außergewöhnliches Jahr.

Japanische Firmen verweigern Schutz für Schiffe in Russland

Drei japanische Versicherungen wollen nicht mehr für Kriegsschäden in russischen Gewässern aufkommen. Für Reedereien bedeutet das höhere Risiken - das könnte auch Japans Erdgasimporte beeinträchtigen.

Körperscanner im Museum? Versicherer nach Protesten nervös

Große Kunstmuseen beherbergen Millionen- oder gar Milliarden-Werte. Dass einige zur Zielscheibe für radikale Klima-Protestaktionen geworden sind, bereitet auch den Versicherern Kopfzerbrechen.

Allianz erhöht Verzinsung von Lebensversicherungen

Die Allianz Leben hebt die Verzinsung an. Bisher habe der Versicherer noch keinen Rückgang der Nachfrage aufgrund der Inflation zu spüren bekommen, heißt es.

Swiss Re: Katastrophenschäden von 115 Milliarden Dollar

Naturkatastrophen haben in diesem Jahr weltweit überdurchschnittlich hohe Schäden verursacht. 2022 wäre damit das zweite Jahr in Folge mit geschätzten Versicherungsschäden von mehr als 100 Milliarden.

Teuerungswelle schlägt auf Versicherer durch

Wenn alles teurer wird, werden auch Versicherungen kostspieliger - obwohl die Branche weder energieintensiv ist noch hohe Lieferkosten hat. Schuld ist eine Kombination von Inflation und Natur.

Munich Re hält trotz Hurrikan-Schäden an Gewinnziel fest

Wie teuer Hurrikan «Ian» in Florida die Versicherer zu stehen kommt, dazu gehen die Schätzungen noch weit auseinander. Der Branchenprimus aus Deutschland beziffert nun grob seine Kosten.

Versicherer vor harten und riskanteren Zeiten

Auch eine Versicherung muss sich versichern. Denn ebenso wie Privathaushalte können auch Versicherungen ruiniert werden, wenn sie von Großschäden getroffen werden.

Inflation und Klima: Rückversicherer wollen mehr Geld

Die Inflation macht auch vor den Versicherern nicht halt. Hinzu kommen die Schäden des Klimawandels und der Ukraine-Krieg. Die Versicherungsnehmer müssen mit kräftig steigende Prämien rechnen.

Inflation und Klima: Rückversicherer drehen an Preisschraube

Die großen Rückversicherer sehen sich im kommenden Jahr zu höheren Preisen gezwungen. Über die Erstversicherer wird das bei den Endkunden ankommen, etwa bei den Prämien für die Kfz-Versicherung.

Gewinneinbruch bei der Allianz

Das erste Halbjahr 2022 ist kein übermäßig erfreuliches für die Allianz. Ein Skandal in den USA und der Einbruch der Finanzmärkte halbieren den Nettogewinn.

Versicherer investieren wohl eher nicht in Atomkraft

«Wegen der kritischen Haltung vieler Menschen zur Atomkraft in Deutschland» werden Versicherer eher nicht in Atomkraft investieren, meint der Branchenexperten Herbert Schneidemann.

Kein schneller Zinsanstieg bei Lebensversicherungen erwartet

Die hohe Inflation hat Folgen für Schaden- und Unfallversicherungen. Bis sich die Zinswende bei Lebensversicherungen positiv bemerkbar macht, dürfte es dagegen noch eine Weile dauern.

Versicherer: Prävention spielt weiter zu kleine Rolle

Die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz hat ganze Landstriche verwüstet. Trotzdem bauen viele Betroffene, die dort ihr Haus verloren haben, an selber Stelle wieder neu.

Lebensversicherungen: Kein schneller Zinsanstieg erwartet

Die Zinsen am Kapitalmarkt steigen angesichts des strafferen Geldpolitik der Notenbanken. Doch bis Kundinnen und Kunden von Lebensversicherungen davon profitieren dürfte es noch eine Weile dauern.

Extreme Unwetter 2021 trafen vor allem vier Bundesländer

2021 wurde Deutschland von Flutkatastrophe und starken Stürmen getroffen - doch die Schäden waren regional sehr ungleich verteilt.

Debakel bei US-Hedgefonds kostet Allianz 5,6 Milliarden Euro

Wegen eines Streits mit Investoren, der auf die Frühphase der Corona-Krise zurückgeht, muss die Allianz erneut einen Milliardenbetrag beiseitelegen. Doch Aktionäre reagieren nicht verschnupft.

HUK rechnet mit Rückgang des Automarkts um ein Fünftel

Wie wirken sich die Pandemie, die Lieferengpässe und die Inflation auf den Automarkt in Deutschland aus? Womit Deutschlands größter Autoversicherer rechnet.