• Mi. Sep 28th, 2022

Wohnen

  • Startseite
  • Vonovia will Mietern in Energiekosten-Not nicht kündigen

Vonovia will Mietern in Energiekosten-Not nicht kündigen

Die Heizkrise macht vielen Mieterinnen und Mietern schwer zu schaffen. Deutschlands größter Immobilienkonzern will deshalb zwar niemanden vor die Tür setzen, allerdings die monatlichen Abschläge erhöhen.

SPD pocht auf Tempo beim Mieterschutz

Was tun, wenn rasant steigende Strom- und Heizkosten zum Problem für Mieterinnen und Mieter in Deutschland werden? Die SPD im Bundestag sieht dringenden Handlungsbedarf bei den Mieten.

SPD pocht in der Energiekrise auf Tempo beim Mieterschutz

Wer nicht zahlen kann, fliegt aus seiner Wohnung? Kräftig steigende Strom- und Heizkosten belasten Mieterinnen und Mieter. Nun nimmt die Debatte um einen speziellen Kündigungsschutz Fahrt auf.

Wohnungswirtschaft sagt Kündigungsschutz in der Krise zu

Nicht wenige Menschen fürchten sich angesichts steigender Energiepreise vor hohen Nachforderungen ihrer Vermieter und Versorger. Die Wohnungsunternehmer zeigen nun Entgegenkommen.

Reform bei Sanierung löst Endspurt auf Fördermittel aus

300.000 Einzelanträge sind eingegangen bei der Bafa - und das in nur knapp drei Wochen. Im laufenden Jahr sind es weitaus mehr. Die Bearbeitung kann dauern.

Weniger staatliches Geld für Gebäudesanierungen

Die Kritik an einer Förder-Reform für energieeffiziente Gebäude reißt nicht ab. Verbände sprechen von Chaos, Energieberater sind verzweifelt.

SPD-Linke wollen gegen mögliche Mieterhöhungen einschreiten

Die Inflation wird nach Einschätzung von Deutschlands größtem Immobilienunternehmen Vonovia voraussichtlich auch auf das Mietpreisniveau durchschlagen. Das ruft die SPD auf den Plan.

Entlastung von Mietern beim CO2-Preis rückt näher

Wer in einem schlecht isolierten Haus zur Miete wohnt, hat auf den eigenen Energieverbrauch nur bedingt Einfluss. Die Bundesregierung will Vermieter in die Pflicht nehmen.

Mieter sollen CO2-Preis nicht mehr alleine zahlen

Zusätzlich zu den explodierten Energiepreisen werden Mieter bei den Heizkosten durch eine Klimaabgabe belastet. Bald sollen die Vermieter einen Teil davon übernehmen.

Vermieter sollen Teil von Klimaabgabe übernehmen

Die Klimaabgabe soll bald nicht nur bei Mieterinnen und Mieter hängen bleiben. Ein Entwurf von drei Ministerien sieht nun vor, dass sich Vermieter unter bestimmten Bedingungen daran beteiligen müssen.

Studie: Schnell Bauland für rund zwei Millionen Wohnungen

Die Ampel-Regierung will im Jahr 400.000 Wohnungen bauen. Eine Studie zeigt jetzt: Die Flächen dafür sind da. Doch sind sie auch dort, wo sie gebraucht werden?

Habeck: Steuergeld für Förderprogramme sinnvoller einsetzen

Für Tausende Bauherren gibt es nach dem KfW-Förderstopp doch noch Geld - wenn sie schon einen Antrag gestellt haben. Beim Aus für die Förderprogramme bleibt es jedoch, sagt Wirtschaftsminister Habeck.

Weiter Ringen um Lösung nach KfW-Förderstopp für Hausbauer

Nach dem plötzlichen KfW-Förderstopp für energieeffiziente Häuser gibt es weiterhin keine Lösung. Das Wirtschaftsministerium sieht wohl noch eine Möglichkeit für Alt-Antragsteller, Förderung zu erhalten.

Keine Einigung nach Förderstopp für Hausbauer

Viele Bauherren haben Förderungen für energieeffiziente Häuser fest eingeplant. Das Programm ist nun gestoppt - und eine Lösung noch nicht in Sicht.

Studie: Große Unterschiede bei Nebenkosten

Um die «zweite Miete» gibt es oft Streit zwischen Mietern und Eigentümern - denn Nebenkosten können happig sein. Nun zeigt eine Analyse, wo die Menschen in Deutschland am meisten zahlen.

Vonovia mit Kapitalerhöhung für Deutsche-Wohnen-Übernahme

Vonovia will rund acht Milliarden Euro über eine Kapitalerhöhung einsammeln. Mit dem Geld will der Immobilienriese einen Teil der Kredite zurückzahlen, die für den Kauf der Deutsche Wohnen nötig waren.

Große Unterschiede bei Wohnnebenkosten in Deutschland

Die jährlichen Wohnnebenkosten in Deutschland unterscheiden sich stark von Stadt zu Stadt. Während ein Mieter in Regensburg im Schnitt 915 Euro zahlt, wird in Leverkusen fast das Doppelte verlangt.

Mieterbund fordert zentrale Erfassung der Mieten

Wie sieht es aktuell mit Miet-Wohnraum in Deutschland aus? Der Mietenspiegel gibt dazu keine wirklich verlässlichen Aussagen ab. Der Mieterbund will das mit einem Mietenkataster ändern.

Hohe Mieten bringen eine Million Haushalte in prekäre Lage

Hohe Mieten belasten viele Haushalte - unabhängig vom verfügbaren Einkommen. Doch Ärmere trifft es im Vergleich besonders hart. Alleinerziehenden bleibt oft nicht mal das Existenzminimum.

Aus für Immobilien-Fusion: Wagt Vonovia dritten Anlauf?

Fusionen von Großunternehmen sind meist ein Fall für Aktienprofis. Wenn der Zusammenschluss von zwei Immobilienkonzerne scheitert, ist das anders. Denn viele sind betroffen.