• Sa. Okt 1st, 2022

International

  • Startseite
  • OECD erwartet Abschwächung des Wachstums in Industrieländern

OECD erwartet Abschwächung des Wachstums in Industrieländern

Die Wirtschaft der Industrieländer leidet unter der hohen Inflation. Japan trotzt der schwierigen Lage. Bei den Schwellenländern ist das Bild uneinheitlich.

65 Milliarden Dollar Schäden durch Naturkatastrophen

Keine Naturkatastrophe ist für sich genommen ein Beweis für menschengemachten Klimawandel. Doch in Summe haben sich im Lauf der Jahrzehnte die Indizien gemehrt - und die immensen Schäden.

IWF senkt globale Wachstumsprognose erneut

Auf vorsichtige Erholung folgte in diesem Jahr schnell Ernüchterung: Der Weltwährungsfonds korrigiert seine Schätzung für die globale Konjunktur nun erneut nach unten. Hauptgrund ist der russische Krieg in der Ukraine…

Weltweite Bierproduktion könnte sinken

Vergangenes Jahr wurde nach dem Corona-Loch weltweit wieder mehr Bier gebraut - doch schon 2022 könnte sich der Trend wieder umdrehen. Deutschland verteidigt den 5. Platz im Ranking der Bierproduzenten.

Logistikexperten sehen Tendenzen zur Deglobalisierung

Erst die Corona-Pandemie und dann der russische Angriff auf die Ukraine: Die weltweiten Logistikketten sind seit langem massiv gestört - und offenbaren eine Schattenseite der Globalisierung.

Allianz: Feuer größte Gefahr für Unternehmen

Hackerangriffe, ausbleibende Lieferungen, Gasmangel - derzeit drohen Unternehmen viele Gefahren. Doch an erster Stelle steht eine uralte Gefahr.

Pharma will bei Pandemie künftig Mittel gerechter verteilen

Nach Ausbruch der Corona-Pandemie stand für ärmere Länder lange Zeit fast kein Impfstoff zur Verfügung. Aus dieser Erfahrung will die Pharma-Branche Lehren ziehen und macht konkrete Vorschläge.

Opec+ bleibt Linie treu: Moderate Produktionserhöhung

Auch weiterhin öffnet das Ölkartell Opec+ seine Hähne nur leicht. Ob das Plus einen positiven Effekt auf die Benzinpreise haben wird, bleibt abzuwarten.

IWF-Chefin: USA können Rezession wohl geradeso vermeiden

Pandemie und Ukraine-Krieg belasten auch die weltgrößte Volkswirtschaft - die Angst vor einer Rezession wächst. Laut IWF-Chefin Kristalina Georgiewa wird es dazu jedoch nicht kommen.

Umfrage: Vier von zehn Arbeitnehmern fühlen sich gestresst

Die Corona-Krise hat den Stress bei der Arbeit für viele Beschäftigte enorm erhöht. Auch in Deutschland ist laut einer Studie ein großer Anteil betroffen. Doch anderswo sind es mehr.

Vier von zehn Arbeitnehmern fühlen sich gestresst

Die Corona-Krise hat den Stress für viele Beschäftigte steigen lassen. Auch in Deutschland ist einer Umfrage zufolge ein großer Teil der Menschen betroffen. Doch anderswo sind es mehr.

WTO-Streit um Patente und Fischerei

Die Problemliste ist lang, der Kompromisswille dürftig: In Genf ringen Handelsminister aus aller Welt seit Sonntag unter anderem um Lösungen bei Corona-Impfstoffen und Fischereinsubventionen.

Streit über Patente und Fischerei bei WTO-Konferenz

Die Problemliste ist lang, der Kompromisswille dürftig: In Genf ringen Handelsminister aus aller Welt seit Sonntag unter anderem um Lösungen bei Corona-Impfstoffen und Fischereinsubventionen.

Greenpeace: Fluglinien tun zu wenig für Klimaschutz

Welche Maßnahmen haben Fluggesellschaften erfasst, um dem Klimawandel entgegenzuwirken? So wie es aktuell laufe, will Greenpeace das nicht hinnehmen.

Habeck appelliert: „Verbrauch von Lebensmitteln reduzieren“

Robert Habeck warnt vor einer Eskalation der Nahrungsmittelkrise, ausgelöst durch den Krieg in der Ukraine. Um dies zu verhindern, müssten alle Länder zusammenarbeiten.

Preisanstieg bei Lebensmitteln dämpfen – Hungersnot droht

Die G7-Staatengruppe tritt angesichts steigender Lebensmittelpreise für freie Märkte ein - da kommt der indische Exportstopp für Weizen zum falschen Moment. Die Welthungerhilfe befürchtet Hungersnöte.

G7-Treffen: Özdemir kritisiert Indiens Weizen-Ausfuhrstopp

Die G7-Staatengruppe tritt angesichts steigender Getreidepreise für freie Märkte ein - da kommt der indische Exportstopp zum falschen Moment. Minister Özdemir findet deutliche Worte.

G7-Agrarminister wechseln aus Sicherheitsgründen Tagungsort

Ernährungssicherheit ist wegen des Kriegs in der Ukraine auch für reiche Länder ein Topthema. Die Agrarminister der G7-Staaten beraten, wie Ressourcen weltweit geschont werden können - allerdings nicht mehr auf…

G7-Minister beraten über Landwirtschaft der Zukunft

Ernährungssicherheit ist wegen des Kriegs in der Ukraine auch für reiche Länder ein Topthema. Die Agrarminister der G7-Industriestaaten beraten, wie Ressourcen weltweit geschont werden können.

Experte: Teures Getreide verstärkt globales Ungleichgewicht

Der Krieg in der Ukraine verschärft die Lage auf dem Weltmarkt für Getreide. Höhere Preise bringen arme Länder in die Bredouille. Finden die großen Industriestaaten der G7 einen gemeinsamen Kurs?