• Do. Dez 1st, 2022

Ölpreise

  • Startseite
  • Ölpreise legen zu – Ölallianz Opec+ kürzt Fördermenge

Ölpreise legen zu – Ölallianz Opec+ kürzt Fördermenge

Von November an wird der Verbund aus 23 Staaten zwei Millionen Barrel (je 159 Liter) täglich weniger fördern, damit sich die Preise wieder stabilisieren können.

Ölpreise sinken unter Niveau vor Kriegsbeginn

Infolge der russischen Invasion in der Ukraine sind die Ölpreise deutlich gestiegen. Nun haben sie wieder das Niveau von Mitte Februar erreicht.

Ölpreise vor Opec-Treffen stabil

Heute berät die Ölallianz OPEC+ über ihre Produktionsstrategie ab September. Die USA fordern angesichts hoher Preise eine Ausweitung der Fördermengen.

Ölpreise legen deutlich zu

Woher kommt das Öl in Zukunft? Die Ölpreise steigen angesichts möglicher neuer Sanktionen gegen Russland. Auch ein Importverbot von russischem Rohöl ist möglich.

Ölpreise steigen wieder etwas

Die Ölpreise sind zuletzt unter anderem wegen des Kriegs in der Ukraine und der Corona-Entwicklung in China deutlich gestiegen. Nach einem Rückgang in den vergangenen Tagen ziehen sie nun wieder…

Nach US-Importverbot: Ölpreise steigen deutlich

Am Dienstag kündigte US-Präsident Biden an, dass die USA kein Rohöl aus Russland mehr importieren werden. Das macht sich nun auch in den Preisen bemerkbar - sie ziehen erneut stark…

Opec+ kann sich nicht auf Ölfördermenge einigen

Zu Beginn der Verhandlungen um die Produktionsstrategie hatte die mächtige Ölallianz noch einig gewirkt. Doch dann eskalierte ein Streit um Förderquoten.

Opec+ will wieder mehr Öl fördern

Die Öl-Allianz Opec+ zeigt sich mutiger. Die restriktive Förderpolitik wird im Sommer gelockert. Aber die Produzenten sind auf der Hut vor neuen Rückschlägen durch die Corona-Krise.