• Do. Mai 26th, 2022

Öl

Ölpreise bleiben auf Erholungskurs

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat nach wie vor Auswirkungen auf den Rohölmarkt.

Ölpreise legen deutlich zu

Woher kommt das Öl in Zukunft? Die Ölpreise steigen angesichts möglicher neuer Sanktionen gegen Russland. Auch ein Importverbot von russischem Rohöl ist möglich.

IEA: Deutlich weniger russisches Öl und schwächere Nachfrage

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine haben russische Erdöl-Anbieter große Schwierigkeiten, Abnehmer zu finden. Was sind die Auswirkungen?

Ölpreise steigen wieder etwas

Die Ölpreise sind zuletzt unter anderem wegen des Kriegs in der Ukraine und der Corona-Entwicklung in China deutlich gestiegen. Nach einem Rückgang in den vergangenen Tagen ziehen sie nun wieder…

Rekord-Preissprung bei Benzin und Diesel

Die Spritpreise kennen derzeit kein Halten mehr. In der vergangenen Woche sind sie so schnell gestiegen wie noch nie. Und es zeichnet sich ab, dass Tanken noch teurer werden könnte.

Nach US-Importverbot: Ölpreise steigen deutlich

Am Dienstag kündigte US-Präsident Biden an, dass die USA kein Rohöl aus Russland mehr importieren werden. Das macht sich nun auch in den Preisen bemerkbar - sie ziehen erneut stark…

Krieg treibt Spritpreis über zwei Euro

Noch vor kurzem galt ein Spritpreis von mehr als zwei Euro als unwahrscheinlich, jetzt ist er erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Realität. Und es geht bereits kräftig weiter nach…

Shell will kein russisches Erdöl und Gas mehr kaufen

Ein weiterer Öl-Gigant kappt seine Verbindungen nach Russland. Shell will kein Öl und Gas mehr aus dem kriegführenden Land kaufen. Allerdings erfolgt der Stopp nicht sofort.

Diesel und E10 über zwei Euro pro Liter

Der Ukraine-Krieg macht sich an den Tankstellen immer stärker bemerkbar. Noch vor kurzem galt ein Spritpreis von mehr zwei Euro als unwahrscheinlich - doch jetzt ist er erstmals Realität.

Shell schränkt Handel mit Heizöl und Diesel ein

Die weltweiten Folgen des Kriegs in der Ukraine nehmen immer konkretere Züge an. In Deutschland sind etwa Großkunden von Shell direkt betroffen.

Ölpreise steigen auf Hoch seit 2008

Seit der Invasion Russlands in die Ukraine verteuerte sich der Brent-Preis um rund ein Drittel. Zu Beginn der Woche steigt der Preis nun auf den höchsten Stand seit 13 Jahren.

Zwei Euro für den Liter Sprit: Linke fordert Entlastung

Wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine steigen die Preise an den Tankstellen auf immer neue Rekordhöhen. Die Linke fordert ein Gegensteuern der Bundesregierung.

Ölmarkt: Spritpreise steigen – Bund gibt Reserve frei

Am Ölmarkt ist es wegen des Ukraine-Kriegs zu einem Preisschub gekommen, außerdem gibt es Ängste vor Lieferausfällen. Auch Berlin reagiert nun: Strategische Ölreserven werden freigegeben.

IEA will wegen Ukraine-Krieg Rohölreserven freigeben

In Folge des Kriegs in der Ukraine sind die Ölpreise kräftig gestiegen. Jetzt wollen führende Industriestaaten an die Reserven gehen, um Verbraucher vor einer Preisexplosion zu schützen.

Ölpreis steigt: Autofahren und Heizen noch teurer

Die Ölpreise steigen weiter auf das höchste Niveau seit mehr als sieben Jahren. Das schlägt auch auf Sprit, Heizöl und Gas durch. Drei Faktoren treiben die Entwicklung.

Shell steckt weitere Milliarden in Aktienrückkäufe

Schell plant den Rückkauf eigener Papiere in Höhe von 8,5 Milliarden US-Dollar. Damit steigert der Ölkonzern die Ausschüttungen weiter, die während der Corona-Krise zusammengestrichen worden waren.

Ölpreise steigen auf siebenjährige Höchststände

Sinkende Preise an den Tankstellen oder beim Heizöl scheinen nicht in Sicht. Beim Erdöl zeigt die Preiskurve trotz Corona weiter steil nach oben.

Exxonmobil entdeckt neue Erdölquellen vor Südamerika

Der US-Energiekonzern Exxonmobil erfreut sich über neue Erdölquellen. Die Rede ist von schätzungsweise 10 Milliarden Barrel Öl.

Biden will Energiekosten senken und zapft Ölreserven an

Die Zustimmungswerte für US-Präsident Biden fallen. Gleichzeitig sorgen hohe Preise an der Zapfsäule für schlechte Stimmung im Land. Nun hält Biden dagegen - und will die Energiepreise drücken.

US-Ölriesen Exxon und Chevron schreiben Milliardengewinne

«Big Oil» ist aus der Krise zurück: Exxon und Chevron melden die höchsten Quartalsgewinne seit langem. Vor kurzem noch unter Spardruck, werden nun wieder Milliarden an Aktionäre ausgeschüttet.