• Di. Jul 5th, 2022

Moderator

  • Startseite
  • Nutzung von digitalem Banking steigt in Pandemie kräftig

Nutzung von digitalem Banking steigt in Pandemie kräftig

Immer mehr Menschen nutzen das Internet oder Apps für Bankgeschäfte. Im Corona-Jahr 2020 hat sich dieser Trend nochmals beschleunigt, auch weil es immer weniger Bankfilialen gibt.

Vitaminpräparate statt Lipgloss – Kaufverhalten ändert sich

Viele Menschen arbeiten in der Pandemie von zu Hause aus. Aus diesem Grund sind Gesundheitsprodukte momentan begehrter als Kosmetikartikel. Sagt der Unternehmer Dirk Roßmann.

Gericht hebt Beschränkungen für Einzelhandel in NRW auf

Ein Gericht stoppt die Begrenzung der Kundenzahl und die in vielen Geschäften geltende Pflicht zur Terminvereinbarung mit sofortiger Wirkung. Allerdings könnte die Freiheit von kurzer Dauer sein.

Dax im Plus – Stimmung trotz Lockdown-Sorgen gut

Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt ist zum Start der neuen Woche positiv geblieben. Angesichts des vermutlich andauernden Lockdowns in Deutschland ließen es die Anleger nach den jüngsten Rekorden am Morgen…

Notenbanken verstärken Kampf gegen Klimawandel

Notenbanken kommen einem nicht unbedingt als erstes in den Sinn, wenn es um Klimaschutz geht. Zentralbanken wie EZB und BIZ wollen das Thema aber keineswegs ignorieren.

Entwicklung der Weltwirtschaft – IWF hebt Prognose

Der Internationale Währungsfonds hebt seine Prognose für das globale Wirtschaftswachstum leicht an und nennt dafür zwei Hauptgründe.

Dax weiter im Plus – Umfeld bleibt aber angespannt

Der Dax hat sich am Dienstag trotz der Pandemiesorgen von seinem schwachen Wochenbeginn deutlich erholt. Der deutsche Leitindex verbuchte gegen Mittag Kursgewinne von 1,42 Prozent auf 13.837,45 Punkte. Der MDax…

Niedrigwasser im Rhein: Schiffe können nur die Hälfte laden

Der Regenmangel macht sich bemerkbar. Der Rhein führt nur noch wenig Wasser. Das führt zu erheblichen Mehrkosten, denn viele Schiffe können derzeit nicht einmal die Hälfte der üblichen Ladung befördern.

Novemberhilfen: Firmen mit dem «Rücken zur Wand»

Bei den «Novemberhilfen» sind bisher knapp 400 Millionen Euro an Vorschüssen ausgezahlt worden. Insgesamt aber sind Milliarden im Topf des Bundes. Nicht nur dabei stellt sich die Frage: Kommen Hilfen…

Dax lahmt wegen Corona, Brexit und Euro

Börse in Frankfurt: Dem Dax hat es am Montag auf seinem bereits erhöhten Niveau an neuer Kraft gefehlt. Ein Mix aus Corona-Infektionsgeschehen, Brexit-Unsicherheit und Euro-Stärke lastete auf der Stimmung der…

«Grüne» Verpackungen oft irreführend

Pappkarton-Look statt Plastik? Das ist nicht immer die umweltfreundlichere Variante, warnt die Verbraucherzentrale.

Keine Einigung über höhere Abschlagszahlungen

Die sogenannten Novemberhilfen für Unternehmen, die wegen der Corona-Beschränkungen schließen müssen, sollen schnell fließen. Wie hoch die Abschlagszahlungen allerdings ausfallen sollen, bleibt unklar.

Brexit-Gerangel und Lockdown setzen dem Dax zu

Dem Dax fehlt weiterhin die Kraft für den ersehnten Befreiungsschlag. Zu sehr lasten das fortgesetzte Brexit-Gezerre, die Verschärfung des Corona-Lockdowns und der zuletzt zum US-Dollar starke Euro auf der Stimmung…

Konjuktur-Hoffnungen ruhen auf der Industrie

Die Industrie überrascht erneut mit kräftigen Wachstum. Sie wird zum Hoffnungsträger für die Konjunktur angesichts des Teil-Lockdowns, der vor allem Dienstleister trifft.

Linke: Ost-Arbeitsmarkt fehlt Modernisierung

Der Gummibären-Hersteller Haribo will seinen Standort in Sachsen schließen - die Beschäftigten wehren sich. Aus Sicht der Linken im Bundestag steckt ein größeres Problem dahinter.

Dekra verbucht nach 16 Jahren erstmals ein Umsatzminus

Die Corona-Pandemie erschwerte auch dem Prüfkonzern Dekra die Geschäfte. In vielen Ländern mussten die Prüfstationen des Stuttgarter Konzerns monatelang schließen. Für den Umsatzeinbruch ist aber ein anderes Geschäftsfeld hauptsächlich verantwortlich.

Start-ups und der Hanf-Hype

Cannabis-Produkte liegen im Trend - immer öfter wagen auch Gründer den Schritt in den exotisch anmutenden Markt. Beim Handel mit nicht berauschenden Hanferzeugnissen fehlen allerdings noch Leitplanken. Anbieter und Kunden…

Produktion der Industrie erholt sich

Die Industrie in Deutschland kann langsam wie der aufatmen - die Produktion erholt sich deutlich. Trotzdem hallen die Verluste aus dem Frühjahr nach.

Bericht: Airbnb will bei Börsengang mehr Geld einnehmen

Auf 42 Milliarden Dollar will der Apartment-Vermittler bewertet werden. Dafür müssten die Aktien beim Börsengang allerdings von rund 44 bis 50 US-Dollar auf 56 bis 60 Dollar angehoben werden. Möglicherweise…

Niedrigwasser auf Rhein: Schiffe können nur Hälfte laden

Der Regenmangel macht sich bemerkbar. Der Rhein führt nur noch wenig Wasser. Das führt zu erheblichen Mehrkosten, denn viele Schiffe können derzeit nicht einmal die Hälfte der üblichen Ladung befördern.