• So. Jun 16th, 2024

Gemüse

  • Startseite
  • Saar-Bauern leiden unter Hochwasserschäden

Saar-Bauern leiden unter Hochwasserschäden

Das Hochwasser im Saarland hat Obst und Gemüse unbrauchbar gemacht und Schäden bei der bevorstehenden Kartoffel-, Mais- und Grasernte angerichtet.

Saar-Bauern leiden unter Hochwasserschäden

Das Hochwasser im Saarland hat Obst und Gemüse unbrauchbar gemacht und Schäden bei der bevorstehenden Kartoffel-, Mais- und Grasernte angerichtet.

Mehr Gemüse aus ökologischem Anbau produziert

Der Anbau von Bio-Gemüse hat in den vergangenen Jahren zugelegt. Das hat wohl auch mit dem Anbau von schweren Gemüsearten zu tun.

Mehr Gemüse aus ökologischem Anbau produziert

Der Anbau von Bio-Gemüse hat in den vergangenen Jahren zugelegt. Das hat wohl auch mit dem Anbau von schweren Gemüsearten zu tun.

Verband: Verbraucher sparen bei frischem Obst und Gemüse

Die Alltagskosten vieler Menschen sind in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Gespart wird einem Verband zufolge bei gesunden Lebensmitteln.

Miese Ernten: Wie der Klimawandel das Einkaufen verändert

Experten erwarten nicht, dass einzelne Lebensmittel wegen des Klimawandels aus den Supermarktregalen verschwinden. Die Verbraucher müssen beim Wocheneinkauf dennoch mit Einschränkungen rechnen.

Miese Ernten: Wie der Klimawandel das Einkaufen verändert

Experten erwarten nicht, dass einzelne Lebensmittel wegen des Klimawandels aus den Supermarktregalen verschwinden. Die Verbraucher müssen beim Wocheneinkauf dennoch mit Einschränkungen rechnen.

Importgemüse: Vor allem aus Spanien und den Niederlanden

Woher stammt unser Gemüse? Nur ein geringer Teil kommt aus heimischem Anbau. Zwei europäische Länder sind die mit Abstand wichtigsten Lieferanten.

Importgemüse: Großteil stammt aus dem Ausland

Woher stammt unser Gemüse? Nur ein geringer Teil kommt aus heimischem Anbau. Zwei europäische Länder sind die mit Abstand wichtigsten Lieferanten.

Spanien bleibt wichtigster Lieferant für Obst und Gemüse

Orangen, Melonen, Zitronen: Die Mehrheit dieser Früchte in deutschen Supermärkten kommt aus Spanien. Brokkoli und Fenchel kommen dagegen eher aus Italien.

Leere Gemüseregale: Was dem Brexit-Land bald fehlen könnte

Sprit, Eier, Tomaten, Gurken. Bleiben in Großbritannien Regale leer, sorgt das regelmäßig für Schlagzeilen - und im Ausland womöglich auch für etwas Schadenfreude.

Hitze und Trockenheit sorgen für geringere Gemüseernte

12 Prozent weniger Gemüse wurde im letzten Jahr in Deutschland geerntet. Dabei verringerten sich die Anbauflächen nur geringfügig.

Nach Gemüse könnte auch Obst in Großbritannien knapp werden

Diese Woche gab es bereits Meldungen, dass Gemüse in Großbritannien knapp werden könnte. Nach Einschätzung von Landwirten gilt diese Gefahr auch für weitere Lebensmittel.

«Lasst sie Rüben essen»: Wieso den Briten das Gemüse fehlt

Wegen Lieferproblemen rationieren britische Supermärkte manches Gemüse und Obst. Die Regierung verweist auf schlechtes Wetter in den Anbaugebieten Spanien und Marokko. Doch das ist nur einer der Gründe.

Produzenten warnen vor langer Gemüsekrise in Großbritannien

Wegen gestiegener Transportkosten und schlechtem Wetter in den Anbauregionen ist Gemüse in Großbritannien derzeit knapp. Deshalb greifen viele Menschen auf eine heimische Alternative zurück.

Energiekosten bedrohen Obst- und Gemüseproduktion

Die steigenden Energiekosten machen auch den Obst- und Gemüseproduzenten zu schaffen. Ohne finanzielle Hilfen könnte es schwerwiegende Folgen für die Branche mit sich ziehen, warnt der Bauernverband.

Große Gemüse-Ernte im vergangenen Jahr

Die Gemüsebauern können zufrieden sein. Sie blicken auf ein Plus von 10 Prozent. Dabei hat der Öko-Anbau weiter zugenommen.

Große Gemüse-Ernte im vergangenen Jahr – Mehr Öko-Anbau

Weil die Witterung 2021 günstig war, haben Bäuerinnen und Bauern in Deutschland neun Prozent mehr bei der Gemüse-Ernte einegfahren.

Verbraucherschützer kritisieren Vorgaben für Obst und Gemüse

Obst und Gemüse sind gesund und schmackhaft. Und perfekt aussehen sollen die Lebensmittel auch noch. Warum eigentlich?

«Gemüsestreit» mit der Schweiz vorerst entschärft

Zum Jahreswechsel hätten im Handel über die deutsch-schweizerische Grenze Zölle auf regionales Gemüse anfallen können. Jetzt gibt es eine vorläufige Lösung.