• Sa. Jan 28th, 2023

Eurozone

  • Startseite
  • Verbraucherstimmung verbessert sich überraschend deutlich

Verbraucherstimmung verbessert sich überraschend deutlich

Es ist laut EU-Kommission der zweite Anstieg in Folge und der höchste Wert seit fünf Monaten.

Erzeugerpreise in Eurozone steigen etwas langsamer

Das Statistikamt Eurostat meldet, dass der Anstieg der Erzeugerpreise sich im September etwas abgeschwächt hat. Allerdings liegen sie nach wie vor auf hohem Niveau.

Eurozone: Inflation erreicht Rekordwert von 10,7 Prozent

Die Inflation hat durch die steigenden Energiepreise einen neuen Höchstwert erreicht. Das gefährdet nicht nur das Wirtschaftswachstum der Mitgliedstaaten, sondern erhöht auch den Druck auf die EZB.

Eurozone: Inflation klettert auf Rekordwert von 8,9 Prozent

Die stark gestiegenen Energiepreise treiben die Teuerung in der Eurozone weiter an. In drei Staaten ist die Inflationsrate besonders hoch.

Wirtschaft in Eurozone wächst weniger stark als erwartet

Die Probleme bleiben bestehen: Steigende Preise, Lieferengpässe und der Ukraine-Krieg bremsen die Wirtschaft der Euroländer aus. Sogar stärker als bislang angenommen.

Handelsdefizit der Eurozone weitet sich überraschend aus

Steigende Importe und schwächelnde Exporte belasten die Handelsbilanz in der Eurozone. Das Defizit ist um 3,6 Milliarden Euro gestiegen.

EZB-Umfrage: Verbraucher erwarten höhere Inflation

Die Europäische Zentralbank hat erstmals eine Verbraucherumfrage zur Lage in der Eurozone erhoben. Dabei zeigt sich: Die Verbraucher blicken pessimistisch in die Zukunft.

Eurozone: Inflation stagniert auf Rekordhoch von 7,4 Prozent

Das Statistikamt Eurostat schätzt, dass die Verbraucherpreise im April im Vergleich zum Vorjahresmonat spürbar gestiegen sind. Die Teuerung ist demnach so hoch wie noch nie.

Arbeitslosigkeit sinkt im März dank Frühjahrsbelebung

Der Ukraine-Krieg konnte dem deutschen Arbeitsmarkt bisher noch nichts anhaben: Im Märzr ging die Zahl der Arbeitslosen deutlich nach unten. In der Eurozone gibt es ein Rekordtief zu vermelden.

Wirtschaft in Eurozone zum Jahresende moderat gewachsen

Ende 2021 hat sich die europäische Wirtschaft offenbar weiter von den Folgen der Pandemie erholt. Die Statistikbehörde Eurostat verzeichnet ein leichtes Wachstum.

Arbeitslosenquote in der Eurozone auf Rekordtiefe

Im Jahr 2020 war die Arbeitslosigkeit wegen der Corona-Pandemie in der Eurozone stark gestiegen. Nun ist sie deutlich zurückgegangen - und erreicht die niedrigste Quote seit der Einführung des Euro.

Inflation in Eurozone steigt auf Rekordwert von 5 Prozent

Die Inflationsrate ist so hoch wie nie seit der Euro-Einführung. Der Anstieg der Energiepreise hat einen großen Anteil daran.

Wirtschaftswachstum in Eurozone stabilisiert sich im Sommer

Im dritten Quartal 2021 ist das BIP in der Eurozone um 2,2 Prozent gestiegen. Doch die Unterschiede zwischen den Ländern sind teils groß.

Inflationsrate in Eurozone steigt auf mehr als zwei Prozent

Die Europäische Zentralbank strebt für die Eurozone auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von 2 Prozent an. Im Juli lag die Teuerung der Verbraucherpreise nun über dieser Marke.

Inflation in der Eurozone steigt knapp über EZB-Ziel

Höhere Preise für Heizöl und Benzin lassen die Inflation nicht nur in Deutschland steigen: Auch in der Eurozone liegt sie über dem Wert, den die EZB anstrebt. Muss die Zentralbank…

Wirtschaft in Eurozone schrumpft weniger als befürchtet

Die Corona-Maßahmen im Winter belasten die Wirtschaft. Dennoch ist die Wirtschaftsleistung weniger gesunken als erwartet. Auch bei der Arbeitslosigkeit gibt es eine positive Tendenz.

Stimmungsindex für deutsche Industrie auf Rekordhoch

Die Optimisten sind klar in der Mehrheit. Aber nicht nur in Deutschland boomt die Industrie.

Eurozone: Wirtschaft im Herbst geschrumpft

2020 war wirtschaftlich ein Katastrophenjahr. Der Blick ist eigentlich nach vorn gerichtet, doch auch zurück gibt Lichtblicke im Dunkeln. Die Wirtschaft ist in den Herbstmonaten zwar geschrumpft, aber nicht ganz…