• Mi. Jun 16th, 2021

Corona-Krise

  • Startseite
  • Autozulieferer Eberspächer schreibt Millionenverluste

Autozulieferer Eberspächer schreibt Millionenverluste

Rückgang bei Verkäufen, zwischenzeitlicher Produktionsstopp durch den Lockdown: Der weltweite Automarkt leidet weiterhin deutlich unter der Corona-Pandemie. Auch Zulieferer Eberspächer ist keine Ausnahme.

Großbritannien: Arbeitslosigkeit geht zurück

Nach Lockdown und der fortgeschrittenen Impfkampagne stehen die Zeichen in der britischen Wirtschaft weiter auf Erholung. Die Arbeitslosenquote geht erneut leicht zurück.

Stillgelegte Landebahn in Frankfurt geht wieder in Betrieb

Über ein halbes Jahr lang wurde eine der Bahnen am Frankfurter Flughafen nur zum Parken von Flugzeugen genutzt. Jetzt aber gibt es wieder mehr Starts und Landungen.

Ifo: Staat fing vier Fünftel des Einkommensverlusts auf

Was haben die staatlichen Hilfsprogramme und Maßnahmen in der Corona-Krise bewirkt? Das Ifo-Institut kommt zu dem Fazit, dass viele Einkommen stabilisiert werden konnten.

Heil will Erleichterungen bei Kurzarbeit verlängern

Das Kurzarbeitergeld gilt als wichtiges Instrument, um die Wirtschaftskrise abzumildern und Beschäftigung zu sichern. Der Arbeitsminister will nun bestimmte Regelungen dazu länger aufrecht erhalten.

Ende der Rezession: Europas Wirtschaft soll kräftig wachsen

Noch vor drei Monaten dämpfte die EU-Kommission Erwartungen, doch jetzt herrscht Zuversicht: Europa kämpft sich langsam raus aus der Wirtschaftskrise. Eine Warnung kommt trotzdem aus Brüssel.

EU-Länder lassen sich Zeit mit Anträgen auf Corona-Hilfen

Milliardenhilfen aus Brüssel sollen der europäischen Wirtschaft nach der Pandemie wieder auf die Beine helfen. Aber dafür müssen die EU-Staaten aufschlüsseln, wie sie das Geld ausgeben wollen.

Türkische Tourismuseinnahmen in der Pandemie eingebrochen

Die Tourismusbranche gilt als wichtige Einnahmequelle für die türkische Wirtschaft. Die Reisebeschränkungen 2020 hatten bereits einen verheerenden Einfluss. Und auch jetzt sieht es nicht besser aus.

SPD will verlängerten Insolvenzschutz für bestimmte Firmen

Ende April läuft eine Sonderregelung zum Insolvenzsschutz für Unternehmen mit Anspruch auf Corona-Hilfen aus. Die SPD will nun reagieren - und kritisiert die Union.

Umfrage: Lage im Mittelstand entspannt sich nur leicht

Noch immer sind viele bei Mittelständlern Beschäftigte in Kurzarbeit. Eine Umfrage kommt zu dem Schluss: «Die Lage ist nach wie vor ernst.»

Schwere Zeiten für Fitnessstudios

Die Fitnessstudios sind in den meisten Bundesländern weiterhin dicht - alte Mitglieder kündigen, neue bleiben fern. Die Aussichten für die Studios sind unsicher.

«Großer Lichtblick» für deutsche Autobauer

Während der Rest der Welt noch mit der Corona-Krise kämpft, hat sich der weltgrößte Automarkt in China längst erholt. Die deutschen Autobauer pilgern zur größten Branchenmesse der Welt nach Shanghai.

Tausende Verfahren wegen Betrugs bei Corona-Soforthilfen

Das Wirtschaftsministerium veröffentlicht Zahlen zu Strafanzeigen und Ermittlungsverfahren in Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen. Es handelt sich um Tausende Fälle - mit einer hohen Dunkelziffer.

China ist «große Lokomotive» für Autobauer

Während der Rest der Welt noch mit der Corona-Krise kämpft, hat sich der weltgrößte Automarkt in China längst erholt. Die deutschen Autobauer pilgern zur größten Branchenmesse der Welt nach Shanghai.

Chinesische Wirtschaft legt kräftig zu

Vor einem Jahr lag die zweitgrößte Volkswirtschaft nach Ausbruch der Corona-Pandemie am Boden. Nun legt sie den größten Wachstumssprung seit Beginn der quartalsweisen Auswertung vor gut 30 Jahren hin.

Hotelkette Maritim peilt «Notverkäufe» an

Die Corona-Pandemie trifft die Hotelkette Maritim sehr hart. Allein im vergangenen Jahr gab fast 90 Prozent Umsatzausfall. Nun werden Konsequenzen gezogen.

Bundes-Notbremse stößt im Handel auf scharfe Kritik

Der Handelsverband HDE wirft der Regierung vor, bei den Plänen für einen härteren Lockdown wissenschaftliche Erkenntnisse zu ignorieren. Und auch Handelsketten protestieren gegen drohende Schließungen.

Viel Ärger und ein Damoklesschwert beim «Wirtschaftsgipfel»

Wie viele Bürger weiß auch die Wirtschaft nicht, welche Maßnahmen die Politik nun treffen will in der Corona-Krise. Der Wirtschaftsminister muss sich wieder einiges anhören.

Pandemie führt zu starken Verspätungen in der Seeschifffahrt

Wegen der coronabedingt geringen Produktivität von so manchem Hafen dauert es oft Tage, bis ein Liegeplatz frei wird. Und nun müssen auch noch die Folgen der Suezkanal-Blockade abgearbeitet werden.

Viel Ärger beim «Wirtschaftsgipfel»

Wie viele Bürger weiß auch die Wirtschaft nicht, welche Maßnahmen die Politik nun treffen will in der Corona-Krise. Wirtschaftsminister Altmaier muss sich wieder einiges anhören.