• Mo. Sep 27th, 2021

Corona-Pandemie

  • Startseite
  • Fast ein Fünftel weniger Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Fast ein Fünftel weniger Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Auch im Jahr 2021 zeigen sich die Auswirkungen der Pandemie auf die Fahrgastzahlen. Am größten ist der Rückgang im ersten Halbjahr im Fernbusverkehr.

Gewerkschaften gegen Impf-Auskunftspflicht in Betrieben

Kommt in manchen Betrieben bald die 2G-Regelung? Zwei Gewerkschaften halten das nicht für sinnvoll - und setzen auf eine freiwillige Auskunft der Arbeitnehmer über ihren Impfstatus.

Leipzig als erster deutscher Flughafen über Vorkrisen-Niveau

Das Flugaufkommen im deutschen Luftraum lag im August bei rund 64 Prozent des Vorkrisen-Niveaus. Nur an einem deutschen Flughafen machte sich die Pandemie kaum noch bemerkbar.

Sind Sie geimpft? Debatte über heikle Frage am Arbeitsplatz

Arbeitgeber wünschen es sich, Gesundheitsminister Spahn kann es sich vorstellen: Eine Abfrage der Beschäftigten, ob sie gegen Corona geimpft sind oder nicht. Gewerkschaften pochen auf den Datenschutz.

FFP2-Maskenbestellungen: Bund soll Millionen zahlen

In der ersten Corona-Welle suchte der Bund händeringend nach FFP2-Masken - und bestellte sie im ungewöhnlichen «Open House»-Verfahren. Nicht alle wurden bezahlt. Das hat ein Nachspiel vor Gericht.

Erholung schwächelt: China will Wachstum ankurbeln

China setzt auf eine Null-Covid-Strategie und eine schnelle Erholung der Wirtschaft. Doch die lässt gerade auf sich warten. Die Wachstumsziele will das Land jedoch nicht aufgeben.

US-Börsen: Steigende Corona-Zahlen belasten erneut

Die Corona-Fallzahlen in den USA steigen weiter an - und das wirkt sich auch auf den Leitindex Dow Jones aus.

Qantas führt Impfpflicht für Beschäftigte ein

Qantas macht für seine Angestellten die Corona-Impfung zur Pflicht. Die australische Fluggesellschaft hat dafür zwei Fristen gesetzt.

Corona-Wirtschaftshilfen sollen verlängert werden

Zunächst sollten sie bis Ende September bei den Unternehmen die größten Löcher in der Corona-Krise stopfen, nun verlängert die Bundesregierung erneut die Überbrückungshilfen.

Inlandstourismus in Krise – Hoteliers bangen um Existenz

Die Corona-Pandemie trifft den Tourismus in Deutschland das zweite Jahr in Folge schmerzhaft. Die beginnende Sommerreisezeit bringt Besserung, aber keine durchgreifende Wende.

Kreise: Regierung verlängert Corona-Wirtschaftshilfen

Zunächst sollten sie bis Ende September die größten Löcher in der Corona-Krise stopfen, nun will die Bundesregierung offenbar erneut die Überbrückungshilfen verlängern.

Branche: Lieferengpass bei Fahrrädern verschärft sich

Die Fahrrad-Branche hat immer noch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Es gebe mitunter großer Lieferverzögerungen, heißt es vom Verband des Deutschen Zweiradhandels.

Ifo-Schätzung: Nur noch ein Viertel arbeitet im Homeoffice

Nach dem von Corona erzwungenen Boom der Heimarbeit ziehen die Angestellten wieder zurück in die Büros. Doch ein Teil der Arbeit wird wohl dauerhaft am heimischen Schreibtisch erledigt.

Britische Autobauer: Schlechtester Juni seit 1953

Die britische Autobranche hat eine turbulente erste Jahreshälfte hinter sich. Nicht nur Chip-Bauteile fehlen, auch die Mitarbeiter - wegen strenger Richtlinien zur Selbstisolation.

Schulschließungen: Wirtschaftsweise fürchtet Langzeitfolgen

Die Corona-Infektionszahlen steigen, die vierte Pandemiewelle im Herbst steht bevor. Eine Expertin warnt vor allem vor den ökonomischen Folgen, sollten die Schulen wieder schließen.

Hochinzidenzgebiet Spanien – Reisebranche ist besorgt

Mitten im Sommer wird Spanien zum Hochinzidenzgebiet. Das macht viele Urlaubspläne zunichte, kritisiert der Reiseverband DRV - und fordert eine Abkehr von der reinen Inzidenzbetrachtung.

Verband: Spanien-Entscheidung macht Urlaubspläne zunichte

Mitten im Sommer wird Spanien zum Hochinzidenzgebiet. Das macht viele Urlaubspläne zunichte, kritisiert der Reiseverband DRV - und fordert eine Abkehr von der reinen Inzidenzbetrachtung.

Verbände: Neue Einschränkungen im Wirtschaftsleben vermeiden

Langsam klettert in Deutschland die Zahl der Corona-Neuansteckungen wieder. Damit wächst auch die Sorge, dass Einschränkungen im öffentlichen Leben abermals notwendig werden. Die Wirtschaft positioniert sich.

US-Einreisebeschränkungen belasten deutsche Wirtschaft

US-Amerikaner dürfen wieder in die EU reisen - eine Einreise in die USA ist aber weiter nur unter strengen Auflagen möglich. Das sorgt in der Wirtschaft zunehmend für Protest.

Arbeitswelt: Zwischen Homeoffice-Blues und neuen Freiheiten

Zu Beginn der Corona-Pandemie gab es viele Vorstellungen von den neuen Arbeitswelten, die kommen werden. Jetzt zeigt sich, was sich durch die Krise dauerhaft verändern wird, was dafür noch zu…